OVAB Digital Signage Summit Europe

Razorshop – In-store Shopping mit Vorteilen der Online-Welt

- Auf dem OVAB Digital Sigange Summit Europe wird Razorfish seine eigene Omnichannel-Lösung, den Razorshop vorstellen. Der Clou: Digital Signage am PoS ohne Digital Signage-Software, sondern basierend auf dem Adobe Experience Manager. Genial! von Theresa Amann

Der Razorshop setzt auf Multiscreen (Screenshot: invidis)

Der Razorshop setzt auf Multiscreen (Screenshot: invidis)

Der Razorshop erkennt den Kunden bereits beim Eintreten und reagiert auf ihn mit personalisierten Botschaften, die der Konsument auf dem Smartphone erhält oder auf den Digital Signage-Screens sehen kann. Zudem wird auch der Verkäufer von der Ankunft des Kunden informiert. Auf seinem Tablet kann er seine Kundenhistorie aufrufen und im Verkaufsgespräch mit gezielten Empfehlungen auf die Wünsche des Kunden eingehen. Insgesamt soll der Store dem Kunden die Selbstbedienung erleichtern. Also Omnichannel wie man es sich in den Marketing- und Vertriebstagen großer Brands vorstellt.

Dabei geht Razorfish einen komplett anderen Weg. Anstatt auf Digital Signage-Software setzt Razorfish auf eine Kombination von Adobe Experience Manager und Creative Suite. Der Vorteil: Beide Adobe Produkte sind weltweit in den Marketingabteilungen und den zuliefernden Kreativ-Agenturen etabliert. Prozesse lassen sich mit dem Experience Manager auf den Kunden anpassen – ein großes Manko aktueller Digital Signage-Software. Und auf der Content-Seite können Agenturen gewohnte Werkzeuge nutzen. So werden die funktionalen Einschränkungen aktueller Digital Signage-Composer umgangen.

Für Digital Signage-Software Anbieter könnte dies Konzept weitreichende Konsequenzen haben. Denn Adobe hat zum einen eine weltweite Partnerbasis und ist zum anderen sehr tief in den Marketingabteilungen mit diversen Produkten vertreten. Beides erhöht die Akzeptanz für eine Digital Signage-Lösung beim Kunden dramatisch. Außerdem bietet der Experience Manager bereits jetzt alle Omnichannel Funktionen, die nur schrittweise in Digital Signage-Software implementiert werden. Neben Asset Management, E-Commerce, Mobile- und Website-Management sowie dem Kampagnen-Management gibt es personalisierte Prozesse und Workflows. Software Anbieter sollten diesen Vortrag daher nicht verpassen, sondern sich genau anschauen, wie leistungsfähig die von Razorfish entwickelte Lösung ist, und was dies für die Wettbewerbssituation zukünftig bedeutet.

Die vielfältigen Funktionen des Razorshops wird John Bache von Razorfish in seinem Vortrag „Razorshop: An Innovative Connected Retail Experience“ auf dem OVAB DSS Europe am 11. September 2015 vorstellen.

Präsentation: Razorshop: An Innovative Connected Retail Experience

Termin: 11. September 2015, 13:55 bis 14:20 Uhr

Konferenztickets sind für ehemalige Teilnehmer für 472€ (netto) und regulär für 590€ (netto) hier erhältlich.

OVAB Digital Signage Summit Europe (ehemals OVAB Digital Signage Conference Munich) ist Europas führende Digital Signage- und DooH-Strategiekonferenz. Veranstaltungsort ist das Hilton Munich Airport (ehemals Kempinski), Datum der 10. und 11. September 2015.

Alle wichtigen Informationen finden Sie auf der Konferenz-Webseite: OVAB Digital Signage Summit Europe

Alle News zur Konferenz gibt es hier: OVAB Digital Signage Summit Europe // Deutsche News

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.