EuroShop 2017, Handelsforschung

EHI Retail Institute und Retail Institute Italy kooperieren

- Das EHI Retail Institute erweitert seine internationalen Partnerschaften und arbeitet künftig mit dem Retail Institute Italy zusammen. Der neue italienische Partner war zuvor der POPAI Italia. Zur EuroShop 2017 dürfte die vertiefte Kooperation noch sichtbarer werden. von Thomas Kletschke

Leuchtmittel auf der letzten EuroShop im Jahr 2014 (Foto: invidis)

Leuchtmittel auf der letzten EuroShop im Jahr 2014 (Foto: invidis)

Mitte Dezember 2016 hatte sich der in Mailand ansässige POPAI Italia – dem 230 Mitglieder beziehungsweise Mitgliedsfirmen angehören – nach 21 Jahren in Retail Institute Italy umbenannt, ist im Web aber bislang noch unter der vormaligen Adresse popai.it zu finden, dort mit dem bisherigen und dem neuen Namen. Ob mit der Umbenennung auch die Trennung aus der POPAI Organisation verbunden ist, oder sein wird, geht aus der italienischsprachigen Pressemitteilung nicht eindeutig hervor, wird aber angedeutet.

Hintergrund: Der POPAI selbst hatte sich – auch in DACH – mit der Association for Retail Environments (A.R.E.) zusammengeschlossen und tritt international als Shop! Association auf. Nicht – oder: noch nicht – alle POPAIs in den verschiedenen Ländern treten unter Shop! auf. Die einzelnen POPAIs sind wie Chapter des POPAI (oder eben: Shop!) zu betrachten, die traditionell eine recht große Eigenständigkeit haben. Es ist aber absehbar, dass diverse POPAIs künftig unter Shop! auftreten werden, gilt doch laut Shop!-Website: „Shop! is the new name for A.R.E. | POPAI The New Association.“

Der vormalige POPAI Italia hatte bereits zuvor mit dem in Köln ansässigen EHI zusammengearbeitet und einen Schwerpunkt, der offenbar mehr zum Ansatz des EHI passt, wohingegen POPAI DACH dem Shop! treu bleibt und bleiben wird. Auch POPAI DACH und das EHI kooperieren seit langem, hier aber mehr in einem sich ergänzenden Ansatz.

Das neue Retail Institute Italy jedenfalls plant mit dem EHI Retail Institute gemeinsame Studien sowie Kooperationen bei Konferenzen, Awards, im Verlag und bei Messen, so das EHI. Dies wird auch bei der EuroShop, die im kommenden Jahr vom 5. bis 9. März wieder in Düsseldorf stattfinden wird, eine Rolle spielen: Italien ist größtes internationales Ausstellerland auf der EuroShop und damit ein wichtiges Partnerland für das EHI. Außerdem sollen ausgewählte Statusvorteile, die die Mitglieder in den einzelnen Unternehmen genießen, auch jeweils beim Partner anerkannt werden, heißt es.

Mitgliedsunternehmen des EHI können zukünftig auch besondere Leistungen des Retail Institute Italy nutzen. Den Mitgliedern aus Italien steht das EHI entsprechend als Ansprechpartner für Deutschland, Österreich und die Schweiz zur Verfügung.

Die Partnerschaft beinhaltet auch eine enge markentechnische Verzahnung. Das Erscheinungsbild des Retail Institute Italy wird künftig eng mit dem Auftritt des EHI verbunden sein. Damit setzt das italienische Unternehmen auf die Bekanntheit und den guten Ruf des deutschen Partner-Instituts.
Das EHI erweitert mit der Partnerschaft mit dem Retail Institute Italy sein Netzwerk. Auch andere interessierte Länderorganisationen könnten Partner werden, so die Kölner Handelsexperten.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.