DooH Österreich

Neuer Defi DooH Screen in Wien

- Manchmal kann sogar ein Werbeträger Leben retten. Das Konzept DooH Screen plus Defibrillator hat sich in Österreich durchgesetzt. Jetzt wurde an Wiens Karlsplatz das elfte dieser Touch Displays eingeweiht. von Thomas Kletschke

Auf der einen Seite ein Werbe-Screen, auf der anderen ein Defi samt digitaler Anleitung (Foto: Gewista)

Auf der einen Seite ein Werbe-Screen, auf der anderen ein Defi samt digitaler Anleitung (Foto: Gewista)

Media Owner Gewista hat jetzt den elften der Defi DooH Screens in der Wiener Innenstadt in Betrieb genommen. Die Outdoor Werbedisplays samt Defibrillator sind ein gemeinsames Projekt der Gewista mit der Stadt Wien und dem Verein „Puls – Verein zur Bekämpfung des plötzlichen Herztodes“.

Genutzt wird dabei am aktuellen Standort eine Stele mit 72″ Touch Screen sowie Defi, die im vergangenen Jahr erstmals unter Beweis stellten, dass sie nicht nur Leben retten können, sondern dies auch tun – unter tatkräftiger Mithilfe von Passanten.

Während in Wien nun am Karlsplatz der Defi DooH Screen Nr. 11 in Betrieb ging, setzt der Außenwerber auch in anderen Bundesländern der Alpenrepublik auf diese Kombination; dort teilweise noch ergänzt um Cityinfo Screens mit nutzwertigen Informationen. In Salzburg wurden bislang sieben solcher Outdoor-Stelen installiert. Diese sind mit 84″ Displays ausgestattet. Betrieben wird das Netzwerk in Salzburg von Progress Außenwerbung, einer gemeinsamen Tochter der Gewista sowie von Ankünder.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.