Außenwerbung Irland

Exterion Media formt Werbe-Netzwerk für Pendler

- Etwa 38% der irischen Pendler essen etwas während der Fahrt. Um die Zielgruppen besonders gut anzusprechen, hat Außenwerber Exterion Media in Irland ein neues Werbenetzwerk im Bereich Bahn und Bus geschaffen. von Thomas Kletschke

Busse in Dublin (Foto: CIE)

Busse in Dublin (Foto: CIE)

In der Republik Irland hat Außenwerber Exterion Media nun ein landesweites Out-of-Home-Netz an Haltestellen und in Fahrzeugen von CIE zusammengefasst. CIE steht für Córas Iompair Éireann (CIÉ), die nationale Transportgesellschaft, die neben Buslinien auch verschiedene Zugverbindungen anbietet – also das irische Pendant zu SBB oder Deutsche Bahn.

Unter dem Begriff „LIVE!“ vermarktet Exterion Media das Portfolio. Zu den CIE-Gesellschaften gehören neben der Bahn und Reiselinien auch Dublin Bus und andere Verkehrsmittel, in denen zahlreiche Pendler werblich erreicht werden können.

Neben klassischen und digitalen Werbeträgern an Bahnhöfen setzen Werbungtreibende dabei generell auf mehr interaktive Formen der Ansprache. Von TSB (Banking) über 7up (Getränke) bis zu Cadbury Crunchie: Events, Promotoren oder auch immersive Ansprachen werden häufiger. Nun sind sie gebündelt beim Media Owner buchbar.

Durchschnittlich sind die Iren weit mehr als sieben Minuten an einem Bahnsteig in der Wartesituation. An Bus-Wartehäuschen und Haltestellen kann man aber auch schon mal mehr als 35 Minuten warten. Und rund eine halbe Stunde sind CIE-Passagiere an Bord – Angaben, die Exterion Media in einem PDF zu seinem Netzwerk gesammelt hat.

Hinzu kommen die verstärkten Engagements in Digital-out-of-Home, die Exterion Media auch in Irland eingeht. Damit wird das LIVE!-Netz ein interessantes Netzwerk für Außenwerber und werbungtreibende Unternehmen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.