NYC

Coca-Cola bringt Bewegung in die LED-Boards des Times Square

- Der Times Square ist bekannt für die größten LED-Walls der Welt. Tag und Nacht buhlen Werbekunden auf den mehr als 50 LED-Boards um die Aufmerksamkeit mitten in New York. Nun gibt es einen neuen Rekord zu vermelden: Das erste und größte Robotic LED-Board. von Florian Rotberg

Coca-Cola 3D Robotic LED (Foto: Screenshot)

Coca-Cola 3D Robotic-LED (Foto: Screenshot)

Auch wenn das Konzept von bewegten LED-Modulen in Abhängigkeit zum Inhalt nicht ganz neu ist – GTG hat in Las Vegas und am Münchner Flughafen seit viele Jahren Installationen in Betrieb – setzt Coca-Cola mit der runderneuerten Installation am Times Square neue Maßstäbe.

Die 265m² (20,72 x 12,80m) große LED-Fläche setzt sich aus 1760 einzeln ansteuerbaren und beweglichen LED-Kuben zusammen. Coca-Cola und die in Hong Kong ansässige Radius Displays nennen die patentierte Technologie 3D Robotic. In Verbindung mit digitalen Content lassen sich so verschiedene Ebenen generieren und innovative Experiences anzeigen.

Insgesamt vier Jahre hat die Entwicklung des Projektes benötigt. Die Liste der beteiligten Partner ist beeindruckend. Lead-Agentur war Space 150 in Kooperation mit Radius Displays.

Der Wettbewerb um die Aufmerksamkeit der New Yorker und Touristen ist am Times Square groß, da muss es schon etwas Besonderes sein. Seit über 100 Jahren ist Coca-Cola schon mit Leuchtwerbung am Times Square vertreten – einen interessanten Überblick über die Entwicklung von bemalter Wand hin zu 3D Robotic befindet sich auf der Coca-Cola Microsite.

via sixteen-nine.net

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.