DooH Schweiz

Peugeot verknüpft DooH mit Mobile

- Eine Kombination aus Digitaler Außenwerbung und Mobile ermöglicht die Ansprache von Menschen in besonders relevanten Situationen. Ein aktuelles Beispiel aus der Schweiz zeigt messbare Erfolge. von Thomas Kletschke

Peugeot kombinierte Werbemittel aus DooH und Mobile (Foto: Goldbach Media (Switzerland) AG)

Peugeot kombinierte Werbemittel aus DooH und Mobile (Foto: Goldbach Media (Switzerland) AG)

Die Goldbach Media (Switzerland) AG verknüpfte für den Werbungtreibenden die Kanäle Digital-out-of-Home und Mobile in einer synchronisierten Kampagne. Das Ziel: Aufmerksamkeit für das Facelifting des Peugeot 308 generieren.

Auf DooH-Screens in der ganzen Schweiz wurde über einen Zeitraum von vier Wochen ein zehnsekündiger Spot ausgestrahlt, der das neue Facelift in Szene setzte. Über das von Goldbach zunächst in Österreich und später in DACH ausgerollte „DOOH SynchScreen“ wurde zusätzlich ein Mobile-Werbemittel ausgespielt, das die User auf eine Landingpage mit detaillierten Informationen zu dem Fahrzeugmodell führte. Via Re-Targeting wurden zudem die Personen, die sich im Umkreis der Screens befanden, in einem Zeitraum von sechs Stunden nochmals per Mobile-Werbemittel angesprochen.

„Wir wollten einerseits breite Aufmerksamkeit für das Facelift erregen, andererseits auch ganz gezielt die Autofahrer ansprechen. Das funktioniert mit der synchronisierten Ausspielung der Werbemittel über DooH und Mobile sehr gut. Wir können die Menschen in Situationen ansprechen, in denen das Produkt auch relevant ist – nämlich im Umkreis von Tankstellen“, sagt Tina Lixfeld, als Account Director bei der Agentur PHD Schweiz AG für die Kampagne verantwortlich.

Erzielte das Mobile-Werbemittel ohne den Einsatz von DOOH SynchScreen eine Klickrate von 0,32%, konnte die Klickrate durch die verknüpfte Ausstrahlung auf 0,68% gesteigert werden. Die Mobile-Werbemittel, die über Re-Targeting ausgespielt wurden, erreichten sogar eine Klickrate von 1,92%. Sie wurden über 3.800 Mal angeklickt. Zum Vergleich: Im Umkreis um die Screens kam das Werbemittel auf rund 940 Klicks, ohne die Unterstützung von DooH nur auf etwa 500.

Mobile Klickraten werden bei gleichzeitigem Einsatz von DooH sehr deutlich gesteigert (Grafik: Goldbach Media (Switzerland) AG

Mobile Klickraten werden bei gleichzeitigem Einsatz von DooH sehr deutlich gesteigert (Grafik: Goldbach Media (Switzerland) AG

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.