Stratacache gründet eigene Retail-Technologie Beratung

- Bei Stratacache geht es weiter Schlag auf Schlag. Nach der Übernahme des finnischen IoT/Analytics-Spezialisten Walkbase und des belgischen DooH-Netzwerkbetreiber iDklic gründet der rastlose CEO Chris Regal noch ein weiteres Venture. Mit Q-Division steigt Stratacache erstmal in Nordamerika auch in die Technologieberatung ein. von Florian Rotberg

Q Division - Der Bond für Beratung (Foto: gemeinfrei)

Q Division – der Bond für Beratung (Foto: gemeinfrei)

Die neue Beratungsmarke von Stratacache benennt sich nach der durch die James-Bond-Spielfilme bekannten Innovationsschmiede Q Division des britischen Geheimdienstes MI6.

Q Division umfasst ein Team von Business Management Consultants, Connected Commerce Branchenexperten und Solution Engineers. Die Beratung wird geleitet von Industrieveteran Manolo Almagro und hat ihren Sitz in San Francisco, Zielgruppe der neuen Beratungsdienstleistungen sind Markenhersteller und Einzelhändler für die Q Division Data-Driven, Best-in-Class digitale Customer Experiences entwickelt.

Die neue Beratung nutzt die Ressourcen der Stratacache-Schwestergesellschaften, soll laut Unternehmensmitteilung aber anbieterunabhängig beraten, darunter:

  • Innovation Programs
  • Connected Commerce
  • Data + Analytics
  • Emerging Tech Ventures

Das neue Jahr startet Q Division mit Vorträgen von Geschäftsführer Manolo Almagro auf der NRF in New York “The Role of AI, Machine Learning, Robots in the Future of Connected Commerce” sowie auf der Digital Signage Expo 2018 in Las Vegas und in Barcelona (Mobile World Congress).

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.