Digital Signage Software

Navori erweitert seine Lösung – die wichtigsten Änderungen

- Navori hat bei den drei Hauptelementen seiner QL Digital Signage Engine Verbesserungen und neue Features eingeführt. Damit werden der QL Player, QL Network Manager und QL Server deutlich mächtiger. von Thomas Kletschke

Android QL Player von Navori (Foto: Navori)

Android QL Player von Navori (Foto: Navori)

Wie kürzlich berichtet, hat Navori ab 2018 die native Unterstützung der Samsung Smart Screens auf Tizen-Basis eingeführt. Zuvor hatte Navori als erster Digital Signage-Softwarelieferant bereits einen nativen Android Media Player für die System-on-a-Chip (SoC) Displays der Hersteller Philips, Panasonic und Elo Displays entwickelt.

Weiterhin ist mit dem Stix 3500 (siehe Aufmacherbild) auch ein externer Hardware-Player verfügbar, der nativ 4K@30fps oder 2K@60fps ausspielt und einen Cortex A17 Vierkerner als CPU nutzt. Für die Grafik steht eine Mali T764 GPU mit 16 Kernen zur Verfügung.

Seit dem letzten großen Update auf Navori 2.0 im Jahr 2017 sind nun weitere Änderungen im gesamten System hinzugekommen, die über die SoC- bzw. Tizen-Unterstützung hinausgehen. Neuen Funktionen, die die Erstellung, Verwaltung und den Schutz von Inhalten durch die Benutzer verbessern, wurden implementiert. Das vollständig auf HTML5 basierende QL 2.0-System, das in der Cloud oder vor Ort implementiert werden kann ist in 34 Sprachen verfügbar.

Das ändert sich bei QL Player, QL Network Manager und QL Server:

QL Player

  • Remote Content Triggerung, um die Übermittlung von Inhalten mit hoher Priorität zu automatisieren. Der Player leitet wichtige Inhalte an den  QL Server und die integrierte QL Remote Controller App weiter. Diese App löst dann den entsprechenden Inhalt für die Lieferung an QL Player über Web-Sockets aus
  • Zugriff und Abruf von Datenfeeds. Die Datenfeeds werden für die Wiedergabe in HTML5-Animationen synchronisiert. Mit dynamischem HTML5-gesteuertem Zugriff und Abruf von Daten und Grafiken können Tizen-Benutzer komplexere Layouts mit HTML5 anstelle von standardmäßigen Vorlagen- und Ticker-Designs erstellen.
  • Darüber hinaus wird Navori die Webseiten-Authentifizierung für den passwortgeschützten Seitenzugriff auf QL-Playern in Windows-, Android- oder Tizen-Netzwerken einführen. Der intuitive Webseiten-Authentifizierungsprozess führt Benutzer soll so einfach wie das Eingeben einer URL sein. Das Verwalten eines Datenrasters durch Felder und Schaltflächen wird von der entsprechenden Website abgerufen

QL Content Manager

  • Conditional Triggering (bedingtes Auslösen), mit dem der Benutzer Medien in der Bibliothek des Content Managers auswählen und einen Wert angeben können, der diesen Inhalt automatisch im QL Player auslöst, wenn er mit Daten aus einem RSS-, XML- oder einem anderen Feed übereinstimmt. Bei mehreren Übereinstimmungen werden alle ausgelösten Inhalte nacheinander abgespielt
  • Automatisches Umschalten der Wiedergabeliste nach Priorität, der vorhergehenden Wiedergabeliste folgend
  • Audio Content Playout in Tickern auf QL Player für Windows-, Android- oder Tizen-Netzwerke. Die Ticker-Design-Tools von QL unterstützen Drag-and-Drop-Funktionen für Audioclips und Wiedergabelisten mit Optionen zum Pausieren und Fortsetzen von Inhalten mit Ein-Sekunden-Fadeouts, wenn neue Medien oder Wiedergabelisten hinzugefügt und im Zeitplanraster programmiert werden

QL Server

  • Neue Verwaltungsfunktionen stärken die Netzwerküberwachung, einschließlich des dynamischen Abrufs und Speicherns von Microsoft Exchange-Benutzer- und Ressourcenkalenderinformationen in QL Server. Dadurch wird sichergestellt, dass Datenfeeds vom aktuellen Tag oder einem vordefinierten Datumsbereich schnell abgerufen und für Entwicklungs-, Test- und andere Verwaltungsprojekte angezeigt werden können

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.