ISE 2018

Philips PDS setzt auf offenes Android, launcht neue Screens

- Zur ISE hat Philips Professional Display Solutions sein Portfolio um neue Screens ergänzt. In allen Kategorien ist ein offenes Android nun als OS Standard. von Thomas Kletschke

Screen aus der Serie Q von PPDS (Foto: Philips PDS)

Screen aus der Serie Q von PPDS (Foto: Philips PDS)

Die ISE 2018 findet vom 6. bis 9. Februar 2018 im RAI Exhibition Centre in Amsterdam statt. Philips Professional Display Solutions ist in Halle 10, an Stand 10-K170, zu finden.

Neue Hardware ist ein Teil der Änderungen im Portfolio des Herstellers: Zu den neuen Displays gehören gehören 4K Screens mit größeren Bildschirmdiagonalen. Die Screens der Q-Serie laufen jetzt ebenfalls unter dem OS Android. Wie im heutigen Newsletter an dieser Stelle berichtet, wird nun auch eine neue Hardware-Produktkategorie eingeführt

Die Integration von Android in die Q-Serie ist weiterer Teil der Strategie des Herstellers, das offene Betriebssystem auf das gesamte Portfolio des Unternehmens auszuweiten. Im Gegensatz zu anderen Herstellern setzt man auf ein offenes Android ohne proprietäre Änderungen. Philips PDS wird zudem CMND präsentieren, die aktuelle und verbesserte Version des hauseigenen CMS.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.