ISE 2018

Von Full HD bis 8K – Das wird Sharp in Amsterdam zeigen

- Das erste 4K Big Pad wird Sharp auf der ISE 2018 ebenso zeigen wie Collaboration-Szenarien und einen interessanten Ausblick in die 8K-Zukunft. von Thomas Kletschke

Drei PN V701 Screens in einer 1x3 Matrix (Foto: Sharp)

Drei PN V701 Screens in einer 1×3 Matrix (Foto: Sharp)

Die ISE 2018 findet vom 6. bis 9. Februar 2018 im RAI Exhibition Centre in Amsterdam statt. Sharp ist in 12, Stand E100, zu finden.

Ein 8K Screen und der weltweit erste professionelle 8K-Camcorder 8C-B60A: Auch das Morgen und Übermorgen sind Thema bei Sharp, die bereits in den letzten zwei Jahren 8K Screens in öffentlich zugänglichen Bereichen ihres Stands präsentierten. Der Camcorder erlaubt Aufnahme und Abspielen von Videomaterial sowie Optionen zur Audio-Ausgabe in 8K-Qualität. Beide Geräte bilden die Basis des übergreifenden 8K Eco Systems von Sharp, das derzeit in den japanischen Headquarters in Japan entwickelt wird.

Als Highlight des neuen Portfolios wird Sharp bei der ISE sein erstes interaktives BIG PAD Whiteboard mit 4KLCD-
Touchscreen vorstellen (invidis berichtete exklusiv an dieser Stelle). Das 70″ große PN-70TH5 ählt bereits zur fünften Generation der BIG PADs von Sharp und ergänzt das umfangreiche Portfolio interaktiver Displays für verbesserten Informationsaustausch in Besprechungen und im Unterricht und ist ab Februar 2018 im Handel erhältlich. Genutzt wird die UV2A Display-Technologie zur Optimierung von Kontrasten und Bildschärfe. Eine Reihe von Funktionen vereinfacht das Schreiben auf dem 4K Display: Durch die automatische Erkennung und Abweisung des Handballens hinterlässt die Handfläche beim Schreiben keine Spuren, ein neuer Stift mit einem Durchmesser von 2 mm sorgt zudem für höchstmögliche Präzision.

Zudem  widmet Sharp die Hälfte der Standfläche bei der ISE dem Thema kollaboratives Arbeiten. Präsentiert wird das breitgefächerte Angebot an interaktiven Screens für Meeting- und Konferenzräume. Dazu zählen auch die neuen Huddle Room BIG PADs in 40″ und 50″, die speziell für informelle Meetings und Brainstormings in kleinerer Runde gedacht sind.

Zudem zeigt Sharp eine Auswahl seiner nicht-interaktiven Display-Lösungen, sodass nahezu alle erdenklichen Einsatzszenarien im Unternehmensbereich abgedeckt sind. Zu den nicht-interaktiven Displays zählt etwa das 70″ Gerät der Serie PN-R. Es lässt sich im Hoch- oder Querformat sowie mit der Vorderseite nach unten oder nach oben geneigt aufstellen. Auch Sharps neues 70″ Display PN V701 für Video Walls (siehe Aufmacherbild) dürfte am Stand nicht fehlen.

Digital Signage-Lösungen und die Sharp Open Architecture Platform sind weitere Themen, die bei Fachbesuchern auf Interesse stoßen dürften. Über died Sharp Open Architecture Platform können Endanwender Inhalte direkt von einem Sharp-Display herunterladen, speichern und wiedergeben. Die Plattform umfasst die Digital Signage-Hardware von Sharp, eine SoC-Umgebung für Android und eine Auswahl an internen oder Drittanbieter-Software-Applikationen für Digital Signage-Anwendungen.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.