ISE 2018

Das müssen Besucher über die ISE 2018 wissen

- Am Dienstag um 10h öffnet die 15. Integrated Systems Europe (ISE) ihre Tore auf dem RAI Messegelände im Herzen Amsterdams. Natürlich kann die ISE 2018 wieder neue Rekorde (1294 Aussteller) vermelden – die meisten Besucher werden es bei der Ankunft entdecken. von Peter Beck

ISE 2018 - noch größer (Foto: ISE)

ISE 2018 – noch größer (Foto: ISE)

Die größte Digital Signage und AV Messe ist um eine Halle gewachsen – auf dem Vorplatz vor dem RAI wurde eine weitere temporäre Halle (Hall 15) errichtet. Somit wandert auch der Haupteingang (Europa Entrance) an eine neue Stelle. Die ISE wäre nicht die Rekordmesse wenn nicht auch die neue Halle voll ausgebucht ist.

Die Digital Signage Area bleibt wie gewohnt die Halle 8 und auch die großen Display- und LED-Hersteller befinden sich mehr oder weniger an gewohnter Stelle:

Hall 1

  • Epson
  • Panasonic
  • Sony

Hall 4 (Amtrium)

  • Samsung

Hall 5

Hall 8

  • Digital Signage Anbieter
  • LED Hersteller
  • invidis Lounge F102

Hall 10

  • Philips

Hall 12

  • Barco
  • LG
  • Dynascan
  • Absen
  • Leyard
  • Großteil aller LED-Anbieter

Die Besucher und Ausstellerentwicklung in den vergangen 15 Jahren ist bemerkenswert. Bei der ersten ISE 2004 in Genf trafen 3.489 Besucher auf 120 Aussteller. Im Jahr 2017 zählte die ISE bereits 73.413 Besucher und 1.192 Aussteller.

Die Messe-Öffnungszeiten unterscheiden sich am Eröffnungs- und Abschlusstag

  • Dienstag 6.2. 10:00-18:00h
  • Mittwoch 7.2. 09:30-18:00h
  • Donnerstag 8.2. 09:30-18:00h
  • Freitag 9.2. 09:30-16:00h

Auch dieses Jahr werden voraussichtlich wieder Dienstag und Mittwoch die vollsten Tage sein. Wer immer es einrichten kann sollte die ISE in der zweiten Wochenhälfte besuchen.

Fachbesucher-Tickets vor Ort kosten 100 EUR (netto) – mit dem invidis Einladungscode 399355 gibt es kostenlosen Eintritt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.