DooH Schweiz

Tamedia hält nun 51% an Neo Advertising

- Nach Plan verlaufen ist die Übernahme von 51% an Neo Advertising, mit dem die Mediengruppe Tamedia in den Bereich Out-of-Home und DooH investiert und diversifiziert. von Thomas Kletschke

Tamedia-Gebäude Zürich Werd (Foto: Tamedia /Raisa Durandi)

Tamedia-Gebäude Zürich Werd (Foto: Tamedia /Raisa Durandi)

Wie berichtet, beteiligt sich die Mediengruppe Tamedia an Neo Advertising. Mit dem Monatswechsel ist nun formal alles nach Plan verlaufen. Zum 28. Februar 2018 übernahm Tamedia Mehrheitsbeteiligung von 51% der Anteile. Die Eidgenössische Wettbewerbskommission hatte im September 2017 ihr Einverständnis zur Beteiligung gegeben.

Im Jahr 2003 in Genf gegründet, ist Neo Advertising heute einer der führenden Schweizer Anbieter im Out-of-Home Bereich und betreibt und vermarktet rund 12.000 digitale und analoge Außenwerbeflächen in der Deutschschweiz sowie der Romandie. Mit der Expertise von Neo Advertising im Außenwerbemarkt auf der einen, und der Vermarktungskompetenz sowie hohen Reichweite von Tamedia auf der anderen Seite, ergänzen sich die beiden Unternehmen.

Gemeinsam wollen sie den Schweizer Markt für Außenwerbung – insbesondere im Online-Bereich – weiter vorantreiben und in der Kombination mit Print- und Online-Werbung neue innovative crossmediale Kampagnen für ihre Kunden realisieren.

Neo Advertising wird dabei mit dem bestehenden 53-köpfigen Team unter der Leitung von CEO Christian Vaglio-Giors weitergeführt. Er sowie die weiteren Gründungsaktionäre – Mitgründer Alexandre de Senger und die Genfer Unternehmer Nicolas Giorgini und Philippe Moser – bleiben zudem weiterhin an Neo Advertising beteiligt.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.