DooH Branche

JCDecaux verlängert Vertrag mit Metro in Hongkong

- Seit mehr als 35 Jahren hält JCDecaux Pearl & Dean lukrative Werberechte in der U-Bahn von Hongkong. Mit Betreiber MTR Corporation wurde man sich erneut handelseinig: Die neue Konzesssion läuft sechs Jahre und beinhaltet den Digital-Ausbau der Werbemedien. von Thomas Kletschke

Werbemittel in einer U-Bahnstation in Hongkong (Foto: JCDecaux)

Werbemittel in einer U-Bahnstation in Hongkong (Foto: JCDecaux)

An sieben Metro-Linien und beim Airport Express und den zugehörigen Bahnstationen hält der weltgrößte Außenwerber exklusive Vermarktungsrechte für Außenwerbemittel. Wie JCDecaux nun bekannt gab, hat die 100%-ige Tochter JCDecaux Pearl & Dean ihre Werberechtskonzession in Hongkong erneut verlängert – zuletzt war dies im Jahr 2012 geschehen. Der neue Vertrag gilt ab Anfang 2018 für bis zu sechs Jahre.

Die Konzession ist nicht nur für die Wirtschaftsmetropole Hongkong wichtig, sondern zugleich ein Grundpfeiler für JCDecauxs gesamtes China-Geschäft und damit von strategischer Bedeutung. Bereits 2017 ging es für den Konzern in der Volksrepublik voran.

Dank einer Erholung der Aktivitäten in China und eines wachsenden Beitrags aus dem Digitalgeschäft, der 22,2% von JCDecauxs Transport Media-Umsätzen ausmachte, stiegen die Umsätze in diesem Geschäftsfeld auf organischer Basis um 4,5%, wie JCDecaux Ende Januar 2018 mitteilte. Auch bislang ist Digital-out-of-Home in China eine der Säulen für diesen boomenden Bereich im Konzern. So teilte JCDecaux ebenfalls bei Bekanntagbe der Jahreszahlen für 2017 mit: „Auf Konzernebene stieg der Digitalumsatz organisch um 35,3% und macht nun 16,6% unseres Gesamtumsatzes aus. Nur vier Länder, nämlich Großbritannien, die USA, China und Deutschland, machen 70% unseres weltweiten Digitalumsatzes aus.“

Neben der Kontinuität in den Geschäftsbeziehungen geht es beim neuen Vertrag natürlich auch um die Weiterentwicklung: Die beiden Partner wollen nach Angaben des börsennotierten Media Owners neue Werbeformen einführen und schrittweise eine digitale Transformationsstrategie umsetzen.

Diese beinhaltet den Einsatz zusätzlicher DooH Screebs, ein automatisiertes Media-Planungssystem und Möglichkeiten für kontextbezogene digitale Kampagnen, um die Wirkung zu maximieren und Interaktion mit den Fahrgästen zu fördern.

Neben der Flughafen-Bahn wird an den U-Bahnlinien Tsuen Wan, Island, South Island, Kwun Tong, Tung Chung, Tseung Kwan O und Disneyland Resort geworben. Die letztgenannten sieben Linien erreichen 85% der Bevölkerung Hongkongs – mehr als 7 Millionen Menschen pro Monat.

Einen Kommentar hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.