Anzeige
Sportentertainment

Der unbemerkte Wandel von Sportwettbüros in Display-Paradiese

Sportwetten Wettshops sind schon lange nicht mehr nur verrauchte Läden mit verdunkelten Fenstern in Bahnhofsnähe. Vestel zusammen mit GH Media bringen das größte Wettbüro-Netzwerk mit mehr als 2500 Screens nach Deutschland (mit Video).
Tipico Wettshop (Foto: Tipico)
Tipico Wettshop (Foto: Tipico)

Auch wenn der Imagewandel der Wettshops noch nicht überall in der Gesamtbevölkerung angekommen ist, es hat sich viel verändert.

Der eindeutige Marktführer ist die Karlsruher Tipico die zusammen mit Partnern 1100 Wettshops Deutschlandweit betreibt. Die Shops haben üblicherweise eine Nutzfläche von mindestens 100 m² und sind in ihrer neusten Ausbaustufe ein wahres digitales Erlebnis.

Im Durchschnitt umfasst ein Tipico-Store 30 Screens. Und nicht wie früher einfache Consumer TV sondern professionelle Digital Signage Displays. Mehr als 80 Tipico Wettbüros wurden seit Jahresbeginn 2018 bereits mit neuester Digital Signage Technik ausgestattet.

Tipico Netzwerk (Foto: Vestel)
Tipico Netzwerk (Foto: Vestel)

Über 2500 Vestel LFDs in verschiedensten Größen wurden ausgerollt. Die Installation und Displaygröße hängt von der jeweiligen Location ab und den gesetzlichen Vorgaben. So werden in Bremen besonders große 84“ und 98“ Displays anstelle von Videowalls verbaut, da in der Hansestadt die Besteuerung von Sportwettbüros an die Anzahl an Screens gekoppelt ist.

Vestel konnte den Großauftrag zusammen mit dem österreichischen Systemintegrator GH Media für sich gewinnen. Zum Einsatz kommen verschiedenste LFD-Größen, speziell angepasst auf die Bedürfnisse von Tipico.

Tipico Wettbüro (Foto: Vestel)
Tipico Wettbüro (Foto: Vestel)

Die große Herausforderung in Sportwettshops ist das flexible Playout von Pay-TV Livestreams sowie die „real-time“ Anzeige der Tipico Wettquoten. GHM und Vestel setzen bei der Distribution der Signale auf das UDP Streamingprotokoll. Vestel integriert die Empfänger direkt auf der Platine der Digital Signage Screens, somit sind keine zusätzlichen Mediaplayer an den Screens notwendig.

Die TV-Signale werden über die von GH Media eigens entwickelten 8x HDMI 1x IPTV OUT Broadcast Encoder über das lokale Netzwerk verteilt. Geringe Verzögerungszeit von ~ 50ms, hohe Bildqualität, Datendurchsatz von bis zu 19 Mbit und Betriebsstabilität waren die wichtigsten Kriterien für den Einsatz bei Sportwettenanbieter.

Die Steuerung der Inhalten wird zentral von der Kasse kontrolliert. Somit kann auf jedem Screen jedes Signal oder Wettquoten angezeigt werden.

 

Trends 2018: Digital Signage-Potential der Wettbüros für Sportwetten