Anzeige
invidis Stellenmarkt
Airport DooH

JCDecaux bringt Interaktivität an die Vitrine

Für den Flughafen Hongkong hat JCDecaux eine besondere Out-of-Home-Plattform entwickelt. Zwischen zwei interaktiven Touch-Stelen wurde eine gläserne Vitrine platziert. Premium-Werbekunden scheinen den ungewöhnlichen Touchpoint zu mögen.
Digital Interactive Totem in HKG (Foto: Screenshot JCDecaux)
Digital Interactive Totem in HKG (Foto: Screenshot JCDecaux)

JCDecaux setzt beim Digital Interactive Totem auf die hohe Aufenthaltsdauer im Travel-Retail-Bereich des Flughafens. Die primär chinesische Kundschaft soll mit interaktiven Features (Selfies, Gewinnspiele) spielerisch die Marke und das Produkt erleben. In der Glasvitrine ist die auf den Screens beworbene Produktserie ausgestellt, gekauft kann neben an im Travel-Retail-Store.

Das Setup von Vitrine zwischen zwei Totems ist ungewöhnlich, da in der Hauptsichtachse die ausgestellten Produkte nicht sichtbar sind. Die Aufmerksamkeit soll über die Touchscreens erfolgen. Seit einem Jahr betreibt JCDecaux nun das Digital Interactive Totem primär für Beauty, Liquor und Watches-Kampagnen.

Anzeige
invidis Jahrbuch 2018/2019