Anzeige
invidis Stellenmarkt
Außenwerbung Japan

JCDecaux baut Street Furniture in Tokio aus

Der japanische Media Owner MCDecaux – zu 85% zu JCDecaux gehörend – hat eine Ausschreibung der Odakyu Bus Corporation in Tokio gewonnen. Damit vermarktet man nun 20 Jahre lang Werbeträger an Standorten der zwölf wichtigsten Busverkehrsbetriebe der Metropole.
Werbeträger an einer Bus Haltestelle in Tokio (Foto: MCDecaux)
Werbeträger an einer Bus Haltestelle in Tokio (Foto: MCDecaux)

Der Auftrag umfasst in den kommenden 20 Jahren die Planung, Installation, Wartung und den Betrieb von Werbe-Bushaltestellen in Tokio (13,5 Millionen Einwohner) im Netz der Odakyu Bus Corporation. Den Zuschlag erhielt JCDecauxs japanische Tochtergesellschaft MCDecaux (85% der Anteile sind im Besitz von JCDecaux und 15% im Besitz der Mitsubishi Corporation).

Neu gestaltete Stadtmöbel sollen in Japans Hauptstadt Dienstleistungen für Bürger, Busreisende und Touristen verbessern, insbesondere während der Rugby-Weltmeisterschaft 2019 und der Olympischen und Paralympischen Spiele 2020.

MCDecaux hält nun Exklusivverträge mit allen zwölf wichtigsten öffentlichen und privaten Busunternehmen in Tokio. Mit 410 bisher in Tokio gebauten Wartehäuschen – angepeilt sind 1.000 – wird MCDecaux seine Position als Marktführer für Werbe-Stadtmöblierung in Japan weiter ausbauen. Japan ist der drittgrößte Werbemarkt der Welt. Werbungtreibenden wird eine Präsenz mit mehr als 2.000 2m² Werbeflächen in Tokio geboten, zusätzlich zu den fast 4.300 Flächen, die in 41 Städten in ganz Japan verfügbar sind.

Außenwerbung Japan: Tokio erhält 150 Wartehäuschen mit DooH Screens

Jean-Charles Decaux, Vorsitzender der Geschäftsleitung und Co-CEO von JCDecaux, in einem Statement des Konzerns: „Nach den jüngsten Vergaben der Buswartehallenverträge durch die Tokioter Stadtregierung, Fuji Express und Tokyu Bus Corporation freuen wir uns sehr darüber, dass die Odakyu Bus Corporation MCDecaux für die Werbung für ihre Buswartehallen ausgewählt hat. Dieser letzte wichtige Buswartehallenvertrag in Tokio wird es uns ermöglichen, unser Serviceangebot für die Menschen in Tokio zu erweitern und das Netzwerk von MCDecaux in Japan zu stärken.“

Bus-Wartehäuschen in einer japanischen Stadt (Foto: MCDecaux)
Bus-Wartehäuschen in einer japanischen Stadt (Foto: MCDecaux)
Anzeige
invidis Jahrbuch 2018/2019