Anzeige
invidis Stellenmarkt
BMW Vision iNEXT World Flight

BMW und Lufthansa schicken LED und Projektoren um die Welt

München, New York, San Francisco und Peking – vier Destinationen auf drei Kontinenten in fünf Tagen. BMW präseniert das neue Elektrofahrzeug BMW Vision iNEXT in Kooperation mit Lufthansa Cargo im Rahmen einer Präsentation der besonderen Art: dem BMW Vision iNEXT World Flight. 7,5km Kabel, 165 LED Module und zehn 13k ANSI Lumen Projektoren gehen auf Weltreise
BMW iNext auf Welttour mit LH Cargo (Foto: Lufthansa cargo)
BMW iNext auf Welttour mit LH Cargo (Foto: Lufthansa cargo)


Im effizientesten Frachtflugzeug seiner Klasse – einer Boeing 777F der Lufthansa Cargo Flotte – erleben mehr als 300 internationale Medienvertreter erstmals die Vision der Mobilität von morgen: den BMW Vision iNEXT – das jüngste Visionsfahrzeug der BMW Group.

In enger Zusammenarbeit von Lufthansa Cargo und dem Team der BMW Group wurde diese außergewöhnliche Fahrzeug- und Technologiepräsentation von der Idee zur Realität. In einem speziell konzipierten und gestalteten, exklusiven Closed-Room-Konzept erleben die Gäste die Inszenierung des richtungsweisenden Fahrzeugs und die Zukunft der BMW Group.

Für den technischen Ausbau wurden mehr als 7,5 km Kabel verlegt. 78.000 LEDs in 165 Video-LED-Modulen sowie zehn 13.000 ANSI Lumen Projektoren sorgen im Innenraum der Boeing für eine Vorstellung, die alle Sinne anspricht. Über 120 Messebau-Spezialisten von Lufthansa Cargo und der BMW Group waren bei der Realisierung des Projektes im Einsatz.

Insgesamt verbauten die beteiligten Ingenieure und Spezialisten etwa 30 Tonnen Material, um dem BMW Vision iNEXT die adäquate Bühne zu bereiten. Die Herausforderung lag nicht nur in der Realisierung einer außergewöhnlichen Inszenierung – sondern gleichzeitig musste die entstandene Konzeption auch „flugtauglich“ sein.

Extreme Taktung: Sicher und schnell muss das gesamte Set-Up im Innenraum der 777F vom Präsentationsmodus in den Flugmodus und wieder zurückgebaut werden können.
Acht Stunden nach der Landung der Maschine werden die ersten Gäste erwartet – nur vier Stunden nach Abschluss der letzten Präsentation am jeweiligen Ort hebt die Boeing in Richtung der nächsten Destination ab. Eine technische und logistische Meister-leistung, die eine Fahrzeug- und Technologiepräsentation ermöglicht, wie sie bisher nie dagewesen ist.

„Visionäre Produkte verdienen visionäre Präsentationen. Wir freuen uns gemeinsam mit BMW diese außergewöhnliche Weltpremiere zu ermöglichen“, so Peter Gerber, Vorstandsvorsitzender der Lufthansa Cargo AG.

„iNEXT ist unser Angebot für die Mobilität der Zukunft. Da ist es nur konsequent, dass sich der BMW Vision iNEXT der Weltöffentlichkeit nicht wie gewohnt präsentiert. Der World Flight ist hierfür ein erster konsequenter Schritt“, so Klaus Fröhlich, Mitglied des Vorstandes der BMW AG, Entwicklung.

Die Außengestaltung des Flugzeugs nimmt Anleihen an der Innengestaltung der Fahrzeuginszenierung. Die Boeing 777F von Lufthansa Cargo wird mit einer entsprechenden Sonderbeklebung am 9. September am Flughafen München die Reise um die Welt antreten. Nach den Stationen New York, San Francisco und Peking wird sie am 14. September zurück am Heimatflughafen Frankfurt erwartet.

Anzeige
invidis Jahrbuch 2018/2019