Anzeige
Köln Messe

Samsung SDS musste ersten Härtetest bestehen

Eines der am schlechtesten gehüteten Geheimnisse der Digital Signage-Branche war der Zuschlag der Messe Köln für Samsung SDS. Der konzerneigene koreanische IT, Retail Tech- und Digital Signage-Integrator hatte die heißumkämpfte Ausschreibung der Messe Köln gewonnen.
Neues Digital Signage System der Messe Köln zur DMEXCO (Foto: Messe Köln)
Neues Digital Signage System der Messe Köln zur DMEXCO (Foto: Messe Köln)

Letzte Woche musste nun die erste Phase des neuen Digital Signage-Systems die Feuerprobe bestehen. Zur DMEXCO, der weltweitgrößten Online-Vermarktungsmesse, kamen dieses Jahr 41.000 digital-affine Fachbesucher. Da wollte sich auch die Messe am Rhein nicht lumpen lassen und zeigte sich zum ersten Mal von ihrer neuen, digitalen Seite.

Die Digital Signage-Lösung der Messe Köln soll zu einem der fortschrittlichsten Messe-Informationssysteme überhaupt werden. Die Anforderungen an Technik, Sichtbarkeit und insbesondere Ausfallsicherheit sind immens. Die großen Digital Signage-Integratoren der Branche beteiligten sich an der lukrativen Ausschreibung, doch zur Missbilligung dieser ging der Zuschlag an den „Disruptor“ Samsung SDS.

Viele sahen im Pitch-Gewinn ein erstes Zeichen, das Samsung nun Direkt-Business anstrebt und die Partner umgeht. Doch Samsung Electronics – der Display-Lösungsanbieter – und Samsung SDS haben nicht viel gemeinsam, lautet es in Schwalbach. Die Integrationstochter SDS agiert in Europa unabhängig von der Digital Signage-Division (Samsung Electronics Germany) und die beiden haben so viel gemeinsam wie Samsung Heavy Industries (Schiffsbauwerft) mit Electronics (Mobile, Digital Signage).

Ob Wegeleitung, LED-Großflächen bis hin zu LCD - das Konzept umfasst viele digitale Touchpoints (Foto: Messe Köln)
Ob Wegeleitung, LED-Großflächen bis hin zu LCD – das Konzept umfasst viele digitale Touchpoints (Foto: Messe Köln)

Doch den im Markt aktiven Digital Signage-Integratoren schmeckt die aktive Rolle von SDS nicht und man unterstellt trotz Dementi den Konzernschwestern eine geheime Absprache. In jedem Fall schaut die Branche nun genau hin, wie sich Samsung SDS mit ihrem ersten großen Projekt im DACH-Markt schlägt.

invidis war leider dieses Jahr nicht zur DMEXCO vor Ort, deshalb können wir auch noch nicht aus erster Hand berichten. Wir werden uns in den nächsten Wochen erstmal selbst ein Bild machen und ausführlich berichten.