ATMs

Der verrückteste Geldautomat der Welt spuckt die geilsten Banknoten der Welt aus

Ein ATM, der seine eigenen rigiden Öffnungszeiten hat – und die wohl geilste Währung der Welt ausspuckt – kann nur in Großbritannien stehen.
Brixton Pound Cash Machine (Foto: London.gov.uk)
Brixton Pound Cash Machine (Foto: London.gov.uk)

Ein alter Running Gag in der Redaktion von invidis ist das intern oft diskutierte, aber nie verwirklichte Projekt einer Website mit Öffnungszeiten (Ideen waren: Montags Ruhetag Und: Sie surfen uns außerhalb unserer Öffnungszeiten an).

Doch die Wirklichkeit toppt diese Idee, die auf unseren damaligen Ingenieur vom Dienst zurückgeht: Da gibt es diesen einen speziellen Geldautomaten, der ist lediglich von Dienstag bis Sonntag von 8.00 bis 11.30 Uhr und an Montagen von 8.00 bis 18.00 Uhr verfügbar. Das ist zumindest der Stand von 2016, als der ATM eröffnet wurde – aktuell zeigt Google Öffnungszeiten von 8 bis 19 Uhr an – und einen Ruhetag, den Sonntag. Vom Prinzip her nicht weniger skurril.

Auch die Scheine, die er ausspuckt, der ATM an der 5 Market Row in London, sind etwas Besonderes. Genau genommen haben sie gleichzeitig Sammlerwert und sind ein anerkanntes Zahlungsmittel.

Willkommen in Brixton, dem Londoner Stadtteil, der seit 2009 seine eigene Währung herausgibt, das Brixton Pound (die zweite von inzwischen zahlreichen britischen Lokalwährungen überhaupt). Das entspricht im Wert der des Britischen Pfund, hat ganz besondere eigene Scheine und kann nur lokal ausgegeben werden. Auf den Scheinen sind Persönlichkeiten aus Brixton zu sehen – beispielsweise David Bowie, aber auch der 1979 verstorbene Bürgerrechtsaktivist Olive Morris

Rund um die Währung ist ein Eco System entstanden, etwa das Brixton Café, in dem man den Betrag zahlt, den man sich eben leisten kann. Das Projekt wird immer mal wieder von wirtschaftsliberaler oder konservativer Seite angegriffen; zuletzt bemängelten einige, dass hier 4.000 Pfund Fördersumme für das Café bezahlt wurden (Zum Vergleich: Im September 2018 lag laut dem aktuellsten „HomeLet Rental Index“ eine durchschnittliche Miete für eine Wohnung in London bei 1.640 GBP).

Überhaupt, das Geld: Die Brixton Pound-Initiative möchte in Zeiten der immer weiter zurück gehenden Verbreitung und Akzeptanz von Bargeld nach eigener Aussage einen Gegenpol bieten.

Ganz aus der Zeit gefallen ist das Projekt aber doch nicht: Wer Brixton Pounds besitzen möchte, muss nicht unbedingt den skurrilsten Geldautomaten der Welt nutzen – im Shop gibt es die coolen Scheine auch via Web zu bestellen, im Shop von Brixton Pound.

Zumindest vom Look her die geilste Währung der Welt Scheine des Brixton Pound (Foto: Brixton Pounds by Charlie Waterhouse via Flickr creative commons)
Zumindest vom Look her die geilste Währung der Welt: Scheine des Brixton Pound (Foto: Charlie Waterhouse via Flickr creative commons)