Anzeige
Projection Mapping

In Chicago ab jetzt zu sehen – das weltweit größte stationäre Projection Mapping

"TheMART" in Chicago ist an sich schon ein Hingucker. Das ehemals größte Gebäude der Stadt hat sogar seine eigene Postleitzahl – und seit einigen tagen dient es auch als Leinwand für die weltweit größte dauerhafte Außen-Projektion. Mit Video.
Art on the MART zog schon zahlreiche Schaulustige an (Foto: Obscura Digital)
Art on the MART zog schon zahlreiche Schaulustige an (Foto: Obscura Digital)

In der Windy City von Chicago sind öffentlichen Kunstwerke seit jeher präsent – ein Beispiel ist Cloud Gate (oder „The Bean“) – und seit Ende September 2018 um eine spektakuläre Installation reicher. Die wurde von Obscura Digital geschaffen, die mit großen Projektionsprojekten bereits den Vatikan und das Empire State Building aufgehübscht haben.

Obscura Digital nutzte das einstmals größte Gebäude Chicagos, TheMART für die dauerhafte Installation eines Projection Mappings. Dazu bot sich das Gebäude mit gut 371.612 m² Grundfläche an, das übrigens bis zum Jahr 2008 eine eigene Postleitzahl hatte.

Das einst größte Gebäude der Stadt dient als Leinwand für das größte dauerhafte Projection Mapping der Welt (Foto: Obscura Digital)
Das einst größte Gebäude der Stadt dient als Leinwand für das größte dauerhafte Projection Mapping der Welt (Foto: Obscura Digital)

 
Das Obscura-Team erstellte zunächst ein digitales 3D-Modell des Gebäudes aus einem Laserscan, um die Projektor-Konfiguration zu bestimmen. Obscura hat zudem eine Content-Management-Lösung entwickelt, um den Content einfach hochzuladen und zu rendern. Dies beinhaltete das auch Maskieren der Fenster mit spezieller Software, so dass die Projektoren kein Licht in das Innere des Gebäudes emittieren.

Insgesamt werden 34x Christie Boxer 4K30-Projektoren genutzt, die in einem maßgefertigten Gehäuse auf dem Chicago River untergebracht sind, das mit einer Glasfassade und allen erforderlichen mechanischen und elektrischen Systemen ausgestattet ist Das Gehäuse schützt die Projektoren vor Wind und Wetter, da die Show von März bis Dezember an fünf Abenden pro Woche (Mittwoch – Sonntag) läuft.

Ein beliebtes Fotomotiv seit Ende September 2018 (Foto: Obscura Digital)
Ein beliebtes Fotomotiv seit Ende September 2018 (Foto: Obscura Digital)

Diana Thater, Zheng Chongbin, Jason Salavon und Jan Tichy – alles namhafte zeitgenössische Künstler – wurden mit der Arbeit für das Eröffnungs-Programm beauftragt, das am 29. September startete und bis Dezember unter dem Titel „Art on theMART“ zu sehen sein wird.

Durch die Installation wird das Gebäude zum Kunstwerk (Foto: Obscura Digital)
Durch die Installation wird das Gebäude zum Kunstwerk (Foto: Obscura Digital)

Art on theMART from Obscura Digital on Vimeo.