Anzeige
DooH

JCDecaux liebt es interaktiv

Nescafe, Swarovski und viele andere setzen auf interaktive DooH-Kampagnen. Mediaowner JCDecaux bietet dafür die passenenden Plattformen an hochfrequenten Standorten. (mit Videos)
Nescafe Interaktive DooH Kampagne (Foto: Screenshot)
Nescafe Interaktive DooH Kampagne (Foto: Screenshot)

DooH ist prädestiniert für Interaktion – so jedenfalls liest man es seit Beginn der digitalen Außenwerbung. Die Realität ist sehr ernüchternd. Die meisten DooH-Kampagnen sind passiv und nutzen kaum das Potential des Mediums.

Auch der Out of Home Marktführer JCDecaux setzt in der Regel auf digitale Poster pur. Die große Ausnahme ist China. Ob Peking, Shanghai oder Hongkong – JCD setzt in den U-Bahnen von Greater China auf interaktive Kampagnen.

Vielleicht sind die mobilaffinen und spielfreudigen chinesischen Konsumenten auch einfach nur offener für interaktive Kampagnen. In jedem Fall bietet JC Decaux Spiel, Spaß und Spannung mit DooH u.a. mit den Kunden Nescafe und Swarovski.