Digitale Kundenerlebnisse

Adobe bietet neue Digital Signage Features

Neue Digital Signage Funktionen im Adobe Experience Manager verbessern die Agilität und Personalisierung von Inhalten für Marketer und IT-Experten. Adobe ist nun auch für große, heterogene Digital Signage Netzwerke nutzbar – eine neue Herausforderung für Digital Signage Pure Player.
Multplattform Digital Retail Experiences sind in der Praxis eine große Herausforderung (Foto: invidis)
Multplattform Digital Retail Experiences sind in der Praxis eine große Herausforderung (Foto: invidis)

Mehr denn je stehen Marken heute unter Druck, ihren Kunden mehr personalisierte Inhalte auf mehr Kanälen und vor allem schneller als je zuvor zur Verfügung zu stellen. Um Marken bei einem effizienten Customer Experience Management (CXM) bestmöglich zu unterstützen, benötigt es mächtige CMS- und Datenmanagement Plattformen. Die mächtigste, aber auch komplexeste  DXP-Plattform bietet Adobe mit dem Adobe Experience Manager. Der Experience Manager ist Teil der Adobe Marketing Cloud in der Adobe Experience Cloud und wurde nun um viele neue Funktionen (u.a. auch neue Digital Signage Feature) erweitert.

Die neuen Funktionen unterstützen Marketer die Bereitstellung ihrer digitalen Customer Experience zu automatisieren und zu vereinfachen. Insgesamt unterstützen verbesserte Workflows Marketer, ITler und Kreative, intelligenter und schneller zu arbeiten. In Zeiten von Hyper Personalisierung liegt die Herausforderung jedes Kundenerlebnis soweit wie sinnvoll individuell zu personalisieren. Adobe liefert dazu – insbesondere für Enterprise-Kunden – ein ganzes Bündel an Lösungen. Zum Beispiel mit dem Einsatz von Adobe Sensei, dem Adobe-eigenen AI-Framework, können Marken so automatisch die passende Inhalte an die richtige Person ausliefern.

„Personalisierung im großen Stil über jeden Kundenkontaktpunkt hinweg ist der heilige Gral des Customer Experience Managements oder kurz: CXM. Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine Vereinheitlichung von Inhalten, Daten und Erkenntnissen notwendig, die nur Adobe bieten kann“, so Loni Stark, Senior Director of Strategy and Product Marketing bei Adobe. „Weitere Innovationen im Adobe Experience Manager machen es Marketing- und IT-Profis jetzt noch einfacher, ihre Kunden zu begeistern und wahre Erinnerungsmomente zu schaffen, wenn ein Kunde mit der Marke interagiert.“

Die neuesten Weiterentwicklung des Adobe Experience Manager unterstützt Marketer von Unternehmen aller Größen und Branchen insbesondere im Digital Signage Bereich.

Marketingspezialisten können Erlebnisse ab sofort auf Digital Signage Screens aller Größen (Auflösung und Ausrichtung) ausliefern und optimieren. Dazu zählen die Unterstützung von großen Digital Signage-Netzwerken sowie leistungsstarke Workflows von der Planung, über Erstellung, Planung bis hin zur Genehmigung und der Veröffentlichung. Die Bereitstellung von Inhalten auch für spitze Zielgruppen wird damit erheblich beschleunigt und die Konsistenz von multiplattform-Kampagnen gewährleistet.

Marken können das Erlebnis durch die dynamische Personalisierung der Digital Signage-Inhalte einfach optimieren und über Datenauswertung wertvolle Erkenntnisse gewinnen. Hier trumpft Adobe mit Adobe Analytics auf, die voll-integrierte Lösung die eine einfache Auswertung von Conversion-Rates ermöglicht. Aus Sicht des Software-Konzerns endet die Integration der Digital Signage Lösung aber hier noch lange nicht. Durch die Integration des Adobe Experience Manager mit der Magento Commerce Cloud können leistungsstarke Multiplattform-Einkaufserlebnisse geschaffen und gesteuert werden.

Neben neuen Digital Signage Funktionen integriert Adobe einige weitere Features. Besonders interessant ist dabei das effiziente verwalten und anpassen von Digital Assets (Bilder, Videos, Texte etc.). Die Zeiten, in denen relevante Clips für einzelne Plattformen händisch herausgesucht wurden, sind vorbei. Smart Tags gibt es nun auch für Videos. Mit Adobe Sensei wird die Videoerkennung automatisiert mit intelligenten Tags umgesetzt, die Aktionen, Attribute und Objekte beinhalten. Die visuelle Suche powered by Adobe Sensei verarbeitet Bilder, die einem bestimmten Objekt ähnlich sind, innerhalb von Sekunden, z. B. eine Person mit Einkaufstaschen am Times Square. Ein neuer High-speed-Transferservice im Markenportal bietet eine schnellere und flexiblere Möglichkeit, die richtigen Assets mit Kollegen weltweit zu teilen und zu nutzen. Marketer können die Berechtigungen dabei individuell anpassen und damit sicherstellen, dass nur bestimmte Teams oder Regionen Zugriff auf genehmigte Assets haben.

Videos für jeden Kanal optimieren: Die vertikale Videonutzung auf Kanälen wie Instagram erfordert eine smartphonefreundliche Bearbeitung des Videomaterials. Smart Crop für Videos  beschleunigt und vereinfacht diesen Prozess. Diese Lösung identifiziert und schneidet automatisch die wichtigsten Teile eines Videos, um ein überzeugendes Videoerlebnis für die Nutzer zu gewährleisten – und das völlig unabhängig davon, ob der Screen hochkant oder quer genutzt wird.