Anzeige
invidis Newsletter
Digital Signage

Samsung bringt Small Signage zurück

Orlando | Samsung startet einen erneuten Anlauf zum Thema Small Signage. Das neue professionelle 13,3“ Display kommt mit höherer Auflösung, geringer Bautiefe und neuen Features auf den Markt. Entdeckt haben wir den Mini vergangene Woche am Infocomm Stand von Samsung.
Mini statt Large - Small Signage ist zurück (Foto: pixabay)
Mini statt Large – Small Signage ist zurück (Foto: pixabay)

Small Signage ist die Geschichte vieler Missverständnisse. Das Marktpotential erschien Samsung und LG groß genug für eine eigene Digital Signage Lösung. Von Türraumbeschilderung bis Retail waren viel Use-Cases entwickelt worden. Integratoren und Kunden waren sofort begeistert, doch Formfaktor, Displayqualität und umständliche Installation machten Small Signage zum Ladenhüter. Still und heimlich wurden die Produkte eingestellt.

Einige Jahren später versucht es Samsung nun erneut. Dieses Mal mit aktueller Technologie, sichtbar geringerer Bautiefe und moderner Konnektivität. Die 13,3“ Displays werden als Non-Touch QB13R und als Touch QB13R-T angeboten. Die Displays lösen mit 1920×1080 auf und verfügen über eine ausreichende Helligkeit von 300 nits.

Ausgelegt sind die Small Signage Displays für einen realistischen 16/7 Einsatz und verfügen über einen integrierten MagicInfo S6 Player und WiFi. Anschlüsse stehen mit HDMI, USB, RS232 und RJ45 ausreichend zur Verfügung.

Über eine VESA-Halterung (100×100) lässt sich der Screen an der Wand oder dem Möbel befestigen, der Großteil der Displays wird sicherlich wieder mit Einbaurahmen bündig in Wände eingesetzt.