Anzeige
invidis Newsletter
Restaurants

Digitale Menüboards die wirken

Moskau | Beim Thema digitale Menüboards denken die meisten immer an McDonalds & Co. Doch auch jenseits der Quick Service Restaurant Welt liefern Digital Signage basierte Systeme einen großen Mehrwert. Voraussetzung: Die Displays passen zum Design.
Schöner Verkaufen mit digitalen Menüboards (Foto: invidis)
Schöner Verkaufen mit digitalen Menüboards (Foto: invidis)

Digital ohne digital zu wirken wird für Digital Signage Konzepte immer wichtiger. Nicht nur werden Displays zunehmend optisch in den Ladenbau integriert, sondern auch mit Holz o.ä. umrahmt für einen wärmeren, weniger technischen Look & Feel. (siehe Bonprix)

bonprix „fashion connect“: Einkaufen radikal neugedacht

Aber auch der Content kann so gestaltet sein, dass die Large Format Displays nicht als Fremdkörper wahrgenommen werden. Eine gelungene Installation haben wir diese Woche in Moskau entdeckt im historischen Stadtzentrum Patriarch Ponds, einem hippen Ausgehviertel in der russischen Hauptstadt

Die Kreideoptik ermöglicht eine optisch-harmonische Integration der Menüboards in das Gesamtdesign des Restaurants. Ein Trend den wir zunehmend in der Gastronomie entdecken.

Content: Kreidezeit trifft Screendesign