Anzeige
invidis Newsletter
Technologie

Monaco verknüpft jetzt DooH mit 5G

Das erste 5G-Datennetzwerk auf monegassischem Staatsgebiet wird der Media Owner Clear Channel rund um sein Netz aus 33 DooH Screens installieren.
Neuer DooH Screen in Monaco (Foto: Clear Channel)
Neuer DooH Screen in Monaco (Foto: Clear Channel)

In diesem Frühjahr hatte Clear Channel France die Außenwerberechtskonzession in Monaco gewonnen – und damit erstmals die Digitalisierung der Außenwerbung in den flächenmäßig zweitkleinsten Staat der Welt gebracht.

Nun zündet der Außenwerber die nächste Stufe der Innovationsrakete: Wie Clear Channel jetzt bekannt gab, wirddas Unternehmen die 33 intelligenten Street Furnitures, diemit Digital-out-of-Home Screens ausgestattet sind, mit 5G ausstatten.

Dadurch können an den Haltestellen Free WiFi und weitere Dienste anbieten können – laut dem Media Ownwer 10 x so schnell wie üblich und auf 10 x größere Datenmengen ausgelegt. Informationen für Nutzer des Nahverkehrs, interaktive Karten, Notfallinformationen, kommunale Kommunikation und weitere Dienstleistungen werden über das engmaschige und schnelle Netzwerk mit abgewickelt.

Wie berichtet, ist das DooH-Projekt Teil eines Smart City-Projekts in dem Stadtstaat. Damit ist Monaco spät in DooH gestartet, nutzt aber die Chance, um bei der realen Nutzung von 5G in der Außenwerbung zu den weltweit ersten Ländern zu gehören, die den Mobilfunk- und Datenpaket-Standard nutzen.

Digitalisierung: Monaco verlässt das Mittelalter