Anzeige
Deutsche Bahn

Digital Signage statt Personal an Bahnhöfen

Technik ersetzt Personal – so lassen sich die heute veröffentlichen Daten der Deutsche Bahn auf den ersten Blick interpretieren (Link). An 5213 deutschen Bahnhöfen (92%) ist kein Personal präsent, d.h. das der Großteil der 11.000 Servicemitarbeiter nur an den gut 100 größten Bahnhöfen bundesweit arbeitet.
Fernüberwachung bei der DB (Foto: Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold)
Fernüberwachung bei der DB (Foto: Deutsche Bahn AG / Kai Michael Neuhold)

Digital Signage in Form einzeiliger LED-Anzeigen (DAS) und 7.000 Fahrkarten-Automaten sind die digitalen Touchpoints an 4.500 Bahnhöfen primär im Regionalverkehr. Die Anzahl der Automaten soll in den kommenden Jahren um 20% abnehmen, da die Deutsche Bahn zunehmend mehr Ausschreibungen von Strecken gegen private Bahnbetreiber verliert.

Digital Signage Projekte: Deutsche Bahn verdoppelt die Anzahl ihrer Video-Reisezentren bis Jahresende

Interactive Digital Signage & Verkehr: Also doch – Deutsche Bahn rollt jetzt Interactive Large Format Screens an Bahnhöfen aus

Interactive Digital Signage & Verkehr: Mehr Touchpoints – Deutsche Bahn rollt Digital Signage aus

Doch jenseits der ernüchternden Zahlen werden in unzähligen Pilotprojekten neue digitale Konzepte getestet. Von Videoreisezentren über digitale Wagenstandanzeigen bis hin zur intelligenten leuchtenden Bahnsteigkante. Mangelnde Innovation kann man der DB sicherlich nicht vorwerfen.

.