Anzeige
Collaboration

Samsung und Cisco kooperieren

Auf der ISE 2019 in Amsterdam und Infocomm 2019 in Orlando wurde die Partnerschaft zwischen Samsung und Cisco erstmals präsentiert, jetzt gehen die Partner in die Offensive. Samsung und Cisco bündeln ihre ergänzenden Kompetenzen in Digital Signage und Konferenztechnologie zu einer Lösung.
Gemeinsame Samsung und Cisco Lösung (Foto: Samsung)
Gemeinsame Samsung und Cisco Lösung (Foto: Samsung)

Auch bei Samsung setzt man verstärkt auf Ökosystem-Partner – fast alles kann man in Korea, muss aber nicht unbedingt selber entwickelt werden. So kombiniert Samsung ihre QM/QB Large Format Display Serien und Samsung Flip mit Cisco Cisco Webex Room Kit zu einer einfachen Collaboration und Meeting Room Lösung.

Cisco Webex ist in vielen Unternehmen die Standardplattform für Meetings gesetzt, sodass eine kombinierte Kamera, Mikrofon, Lautsprecher-Erweiterung eine logische Erweiterung ist. Samsung ist nicht alleine mit der Idee. Auch LG setzt auf die Stärke des Ökosystems und kombiniert ihre Displays mit einer Meetingplattform unabhängigen Logitech, ebenso NEC die eine eigenentwickelte plattformunabhängigen Displayaufsatz anbieten. Während Microsoft mit dem Surface Hub primär auf die Stärke der eigenen Office365 / Teams Lösung setzt.