Anzeige
CareOS

Health & Beauty Plattform setzt auf Smart Mirror

Eine französisches Start-up entwickelt eine Health & Beauty Plattform rund um Digital Signage basierte Smart Mirrors, connected Fußmatten und andere IoT-Devices im Badezimmer. Mit Wella Professional konnten die Franzosen nun auch eine ersten professionellen Kunden gewinnen. (mit Videos)
CareOS Poseidon Smart Mirror (Foto: CareOS)
CareOS Poseidon Smart Mirror (Foto: CareOS)

Die CES bietet jedes Jahr wieder Innovationen, auf die man vielleicht nicht gewartet hat, die aber ein stimmige Lösungen anbieten. So auch CareOS, eine Health & Beauty Plattform die primär am Spiegel im Badezimmer ihre Stärken ausspielt. Sie nutzt die Zeit, die Nutzer täglich vor dem Spiegel verbringen. Die AI-Plattform sammelt Informationen von verbundenen Devices und digitalen Plattformen Dienst und analysiert das Wohlbefinden der Nutzer

Indem Nutzer einfach auf den Spiegel im Badezimmer schauen und mit der Hand auf den Spiegel zeigen, erhalten Sie Zugang zu allen Informationen, die Sie benötigen, um Ihre Routinen zu bewerten und zu verbessern, mit Ihrem Aussehen zu experimentieren und etwas über Ihre Gesundheit zu erfahren. CareOS sieht sich als neue Frontlinie der Vorsorge, die Nutzern persönliche Informationen und Vorschläge für ein glücklicheres und gesünderes Leben bietet. Bei CareOS steht die Privatsphäre an erster Stelle – die Daten bleiben lokal und werden ohne Zustimmung nicht weitergegeben.

Aus Digital Signage Sicht ist der eingesetzte Smart Mirror interessant. Der CareOS Poseidon Mirror genannte intelligente Spiegel lässt sich individuell konfigurieren. Sowohl Screengröße, -Ausrichtung, integrierte Beleuchtung und Rahmenfarbe und Material lassen sich individuell bestellen. Die Kosten sollen je nach Konfiguration zwischen 3000 und 5000 USD liegen. Dafür gibt es dann einen Zwei-Wege Spiegel, eingebaute Kamera, FHD oder UHD-Display, Mediaplayer, Software, Beleuchtung zwischen 2500k- 6000K, Wifi, Bluetooth und ein IP46 Rating.