Anzeige
invidis Newsletter
Euroshop 2020

Experten auf gemeinsamer Mission

Düsseldorf | Standbausystem trifft Digital – die beiden schwäbischen Unternehmen Octanorm und ICT präsentierten sich erstmals gemeinsam der Euroshop-Öffentlichkeit. Auf einem riesigen 900 m² Messestand zeigten die Partner, wie man mit Digital und Standbausystemen dynamische Räume erzeugt. Wenig überraschend setzte ICT auch in Düsseldorf großflächig auf LED.
Octanorm und ICT auf der Euroshop 2020 (Foto: Octanorm)
Octanorm und ICT auf der Euroshop 2020 (Foto: Octanorm)

Während Octanorm mit hauseignen Systemen temporäre und festinstallierte Räume schafft, bringt der AV-Vermieter und Integrator ICT Digitalkonzepte und -komponenten in Showräume, Retail Stores, Messestände und Events. Die Kohlberger bauen und betreiben für ihre Kunden die Technik – am besten entlang integrierter Customer Journeys.

Octanorm und ICT auf der Euroshop 2020 (Foto: Octanorm)
Octanorm und ICT auf der Euroshop 2020 (Foto: Octanorm)

Auf der Euroshop zeigte ICT neben hochlauflösenden LED-Flächen auch LED-Stripes, die zentraler Bestandteil moderner Fassadenarchitektur sein können. Am Messestand war auch ein messetauglicher digitaler Röntgenscreen auf Basis einen transparenten OLED zu erleben, der auf einer Schiene montiert links und rechts vor einem Exponat verschoben werden konnte und digitale „Insights“ bot. ICT hat dafür ein modulares System entwickelt, das es ermöglicht für ihre Kunden innerhalb von nur zwei Wochen kundenspezifischen Content zu produzieren.

ICT und Octanorm auf der Euroshop (Foto: invidis)
ICT und Octanorm auf der Euroshop (Foto: invidis)
ICT und Octanorm auf der Euroshop (Foto: invidis)
ICT und Octanorm auf der Euroshop (Foto: invidis)