ISE 2020

Die ISE initiiert Charity für Kinderkrankenhaus in Amsterdam

Zum Abschied aus Amsterdam initiierte Integrated Systems Europe (ISE) zusammen mit Ausstellern ein Charity-Projekt. Für chronischkranke Kinder entsteht ein Entertainment-Raum im Emma-Kinderkrankenhaus der Universität Amsterdam.
Symbolische Übergabe der Spende auf der ISE 2020 (Foto: ISE)
Symbolische Übergabe der Spende auf der ISE 2020 (Foto: ISE)

Mehrere ISE-Aussteller und der mit dem CEDIA-Preis ausgezeichnete Integrator Woelf arbeiten zusammen, um einen Entertainment-Raum im Het Jeroen Pit Huis zu schaffen, einer neuen Übergangspflegeeinheit für chronisch kranke Kinder und ihren Familien auf dem Gelände des Universitätsklinikums Amsterdam.

„Wir freuen uns, dass wir unsere Verbindungen zur Branche und zu unseren Gesellschaftern CEDIA und AVIXA nutzen können, um die allerbesten Produkte, Design- und Installationskenntnisse zusammenzubringen, um dieses Projekt zu unterstützen und etwas Wunderbares für eine sehr würdige Sache zu schaffen“, kommentierte Mike Blackman, Geschäftsführer von Integrated Systems Events. „Dieser Entertainment-Raum wird eine Quelle der Freude, der Aufregung und der Flucht für alle, die im Het Jeroen Pit Huis untergebracht sind. Es ist ein großartiges Projekt und wird ein passendes, dauerhaftes Vermächtnis der ISE-Gemeinschaft für die Menschen in Amsterdam sein“.

„Kinder sind unsere Zukunft, auch diejenigen, die krank sind und unsere Unterstützung brauchen“, fügte Prof. Dr. Hans van Goudoever, Leiter des Emma-Kinderkrankenhauses, hinzu. „Im Emma-Kinderkrankenhaus wollen wir die Möglichkeiten aller chronisch kranken Kinder zur Teilnahme an unserer Gesellschaft maximieren.

„Das RAI Amsterdam ist stolz darauf, Teil des Vermächtnisses der ISE an die Stadt Amsterdam zu sein“, sagte Paul Riemens, CEO der RAI Amsterdam. „In den vergangenen 15 Jahren haben RAI und die ISE eine Partnerschaft aufgebaut, die der Stadt Besucher, Wohlstand und Freude gebracht hat. Wir freuen uns sehr, mit dem Emma-Kinderkrankenhaus, der von der RAI ausgewählten Wohltätigkeitsorganisation, am Het Jeroen Pit Huis in einem Projekt zusammenzuarbeiten, das noch viele Jahre lang geschätzt werden wird“.

Das Charity-Projekt wurde am ISE-Freitag im Rahmen des „¡Hola Barcelona!“ Events vorgestellt. Die Bauvorbereitungen für Het Jeroen Pit Huis beginnen im Frühjahr 2020, die Fertigstellung ist für Ende 2021 geplant. Das Projekt wird auch von einem ISE 2020-Platin-Sponsor, Crestron, unterstützt.

Das Emma-Kinderkrankenhaus, Teil des Medizinischen Zentrums der Universität Amsterdam, bietet eine integrierte Familienversorgung. Der Schwerpunkt geht über die Kinder-Patienten hinaus und umfasst die gesamte Familie. Die Kinderärzte und -krankenschwestern des Krankenhauses beziehen die Eltern in die Betreuung des Kindes ein, und Entscheidungen über Behandlungen werden immer gemeinsam getroffen. Ein wichtiger Ausgangspunkt ist, dass das Kind und seine Familie so viel Zeit wie möglich gemeinsam verbringen.

Die Spende von Integrated Systems Europe wird dazu beitragen, den Wunsch zu erfüllen, Einrichtungen für schwer chronisch kranke Kinder zu entwickeln, für die der Übergang von ihrem Krankenhaus zu ihrem Zuhause schwierig ist. In Het Jeroen Pit Huis können die Familien bei ihrem chronisch kranken Kind bleiben, das rund um die Uhr medizinische Versorgung benötigt. Die Eltern werden ausgebildet und beim Übergang unterstützt, damit ihr Kind wieder zu Hause leben kann.