Anzeige
invidis Newsletter
OoH-Studie

„Dynamische DooH-Kampagnen sind erfolgreicher“

Die Spezialisten für Out-of-Home- und digitales Marketing Clear Channel, JCDecaux und Posterscope haben die Ergebnisse ihrer „The Moments of Truth"-Studie über Relevanz bei OoH-Werbung veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen, dass die Kontextrelevante Inhalte gerade in DooH-Kampagnen die Werbewirksamkeit um bis zu 17% verbessern können. Ein Potential, das laut Studie viele Kampagnen noch nicht ausschöpfen.
Laut der Studie von Clear Channel, JCDecaux und Posterscope führt Kontextrelevanz bei DooH-Kampagnen zu höherer Werbewirksamkeit (Foto: JCDecaux)
Laut der Studie von Clear Channel, JCDecaux und Posterscope führt Kontextrelevanz bei DooH-Kampagnen zu höherer Werbewirksamkeit (Foto: JCDecaux)

Die von Clear Channel, JCDecaux und Posterscope veröffentlichte Studie „The Moments of Truth“ zur werbewirksamkeit von OoH-Kampagnen wurde mit einer Kombination von Forschungsstrategien erstellt wie Neurowissenschaften, Online-Eye-Tracking, Fragebögen und Testanalysen. Wie ProlificLondon berichtet zeigen die Ergebnisse der Studie, dass Kontextrelevanz bei den gezeigten Inhalten einer Kampagne die Werbewirksamkeit in Bezug auf die Zuschauerresonanz verbessern kann.

Im Rahmen der Studie stellte sich heraus, dass die Reaktion des Gehirns um 18% höher ist, wenn kontextrelevante Inhalte in DooH-Kampagnen betrachtet werden. Die spontane Werbeerinnerung der Konsumenten konnte durch solche Inhalte um 17% gesteigert werden, was schließlich zu einem 16%igen Verkaufsanstieg nach einer dynamischen DooH-Kampagne führte. Die Studienzahlen zeigen laut den daran beteiligten Unternehmen, dass dynamische DooH-Kampagnen erfolgreicher sind und sollen mehr Marken dazu anregen, über die Relevanz von OoH-Messaging nachzudenken. Gleichzeitig soll die Studie eine klare Anleitung bieten, wie dies umzusetzen ist.

„Die Möglichkeit, wirklich dynamische Inhalte über Tausende von hochwertigen, vernetzten digitalen Bildschirmen zu verbreiten, ist wahrscheinlich der bedeutendste Fortschritt für OoH seit der Einführung dieser digitalen Bildschirme vor weit mehr als einem Jahrzehnt. Aber sein Potenzial wird immer noch deutlich unterschätzt, denn die Medienausgaben für dynamisch aktivierte digitale Out-of-Home-Inhalte machen nur etwa 8% aller DOOH-Kampagnen aus. Wir haben immer an die Kraft der Dynamik geglaubt und von den Kunden, die sich dafür entschieden haben, erstaunliche Ergebnisse gesehen.“ Glen Wilson, Managing Director Posterscope UK.