In eigener Sache

Wie COVID-19 Digital Signage verändert

Im wöchentlichen Podcast spricht Consulter und Blogger Dave Haynes von Sixteen:Nine regelmäßig mit Digital Signage Entscheidern und Vordenkern über Themen, die die Branche antreiben. Auch Florian Rotberg und Stefan Schieker von invidis Consulting folgten der Einladung und sprachen darüber, wie die Corona-Krise das Digital Signage-Business verändert – im Jetzt und in Zukunft.
Dave Haynes sprach mit Florian Rotberg und Stefan Schieker von invidis Consulting im Podcast über die Auswirkungen von COVID-19 auf das Digital Signage-Business (Foto: Sixteen:Nine/invidis)
Dave Haynes sprach mit Florian Rotberg und Stefan Schieker von invidis Consulting im Podcast über die Auswirkungen von COVID-19 auf das Digital Signage-Business (Foto: Sixteen:Nine/invidis)

Im Sixteen:Nine-Podcast sprachen Florian Rotberg und Stefan Schieker von der Münchner invidis Consulting mit Dave Haynes über aktuelle Digital Signage-Trends und was die Branche umtreibt. Die beiden sind seit 2006 im Digital Signage Markt tätig, hauptsächlich in Europa, dem Mittleren Osten und Asien. Ihre Arbeit erstreckt sich von der reinen Beratung für Anbieter und Endkunden bis hin zur Organisation und Durchführung von Branchenkonferenzen in Europa und weltweit.

Gesprächsthemen im Podcast waren unter anderem der Goldrausch um digitale A-Frames und Access-Control-Lösungen und die Auswirkungen von COVID-19 auf vertikale Märkte und was diese für Digital Signage-Unternehmen bedeuten.