Digital Signage Markt 2020

Trost und Hoffnung aus dem tiefen Tal der Tränen

Als börsennotiertes Unternehmen gibt der nordeuropäische Integrator Zeta Display einen ersten Blick auf die europäische Digital Signage Branchenentwicklung seit Ausbruch der Corona-Krise. Im zweiten Quartal verzeichnete Zeta einen Umsatzeinbruch von 40% im Projektgeschäft. Dank langlaufender Software- und Serviceverträge konnte Zeta die Konzernumsatzeinbußen von April bis Juni aber auf knapp unter 20% limitieren.
Lichtblick - Sonnenaufgang heute morgen um 4:37h in München (Foto: invidis)
Lichtblick – Sonnenaufgang heute morgen um 4:37h in München (Foto: invidis)

Die Entwicklung Richtung wiederkehrende Umsätze ist nicht neu, zeigt aber in der Krise, wie überlebenswichtig Recurring Revenues für Integratoren und Softwareanbieter sind. Während das Projektgeschäft bei Zeta um fast 40% einbrach, konnten Recurring Revenues um mehr als 17% gesteigert werden. Damit erreicht Zeta im zweiten Quartal den Umsatzrückgang auf „nur“ 19,9% zu reduzieren.

Für das erste Halbjahr sieht die Umsatzentwicklung weitaus besser aus. Dank eines überaus starken Jahresbeginns, den die ganze Branche im Januar und Februar verzeichnete, meldet Zeta Display für die Periode Januar bis Juni 2020 nur einen Umsatzrückgang von -3,8% gegenüber Vorjahr. Auch hier half Zeta die im Jahresvergleich starke Steigerung der wiederkehrenden Software- und Serviceumsätze von 21,4%.

Umfirmierung: Aus Gauddi wird ZetaDisplay

Damit schlägt sich Zeta wohl noch recht gut im Vergleich zum Gesamtmarkt. Eine aktuelle, nicht repräsentative invidis Stimmungsumfrage in der europäischen Digital Signage Branche zeigt ein desaströses Bild mit Umsatzrückgängen um die Hälfte und mehr für das abgelaufene zweite Quartal und einen generellen leicht-zweistelligen Umsatzrückgang im ersten Halbjahr 2020.

Wie sich das zweite Halbjahr entwickelt bleibt abzuwarten, Zeta Display meldet eine wiederansteigende Nachfrage im Markt nach Digital Signage Lösungen aber allerdings auch längere Projektvorlaufzeiten.

In der kommenden Woche – im Rahmen der DSS 2020 – präsentiert und diskutiert invidis zusammen mit Futuresource und den führenden europäischen Integratoren in welche Richtung der Markt 2020-2021 sich voraussichtlich entwickeln wird. Die Teilnahme an der DSS 2020 ist dieses Jahr krisenbedingt kostenlos. Invidis präsentiert u.a. fünf thematische Keynotes (invidis insights) mit Marktanalysen und Handlungsempfehlungen während der zwei Konferenztage.

DSS 2020 – The Show: Jetzt anmelden und die besten Plätze sichern