DooH

Endlich wieder raus - WallDecaux feiert das „neue Draußen”

Außenwerber startet deutschlandweite Eigenkampagne und bringt Glücksgefühle auf bundesweit 1.200 DooH-Screens im öffentlichen Raum.
Endlich wieder raus Kampagne von WallDecaux (Foto: WallDeacus)
Endlich wieder raus Kampagne von WallDecaux (Foto: WallDeacus)

Unter dem Motto „Bald ist alles wieder draußen” bewirbt WallDecaux die Rückkehr in den öffentlichen Raum. Endlich wieder draußen, endlich wieder mobil – die Kampagne greift das allgemeine Aufatmen nach den vergangenen Monaten der Isolation auf. Mit den Motiven feiert der Außenwerber die heißesten Zeit des Jahres: „Lieber Sommer, ich freue mich schon auf … Wespen im Glas … Stau in der Hitze … schwitzige Sitze.” Augenzwinkernd zeigt WallDecaux, dass es manchmal sogar die nervigen Kleinigkeiten sind, die uns fehlen, wenn sie ausbleiben. Durch Slogans wie „Oh wie schön … sind Freibad-Fritten” wird außerdem die Vorfreude auf typische sommerliche Aktivitäten im Freien geschürt.

„Viel zu lange mussten wir auf Draußen-Aktivitäten wie Eisessen, Freibadbesuche und Treffen mit Freunden verzichten,” so Andreas Prasse, Vorstand Marketing bei WallDecaux. „Die Vorfreude ist bei allen zu spüren. Wir feiern gemeinsam das neue Draußen.”

Eine von WallDecaux durchgeführte Umfrage zeigt: 65 Prozent der Deutschen sind hinsichtlich der Pandemie-Entwicklung optimistisch –57 Prozent ziehen aber dennoch Aktivitäten und Veranstaltungen draußen vor. Ein gutes Zeichen, auch für Out-of-Home, findet Andreas Prasse: „Die Menschen halten sich jetzt viel mehr draußen auf. Während in den letzten Monaten, die meiste Zeit in den eigenen vier Wänden und mit dem Smartphone verbracht wurde, geht man jetzt wieder raus undgenießt es, draußen zu sein.”Damit macht WallDecaux nicht nur den Passanten Lust auf Sommer, sondern zeigt,dass Außenwerbung auch im „New Normal” für Reichweite und Sichtbarkeit sorgt.

Die Kampagne ist ab sofort auf allen 1.200 digitalen Werbeflächen in Metropolen wie Berlin, Hamburg, München zu sehen. Begleitet wird sie durch Werbebanner auf diversen Online-Portalen sowie auf Business-Netzwerken wie LinkedIn.