Virtueller Messebesuch

Samsung bringt ISE-Messestand ins Netz

Für einige Aussteller der Digital Signage Branche ist das Messejahr 2020 schlichtweg eine Katastrophe. Auf den beiden weltweit wichtigsten Messen – ISE und Infocomm – konnten Samsung und LG ihren Kunden nicht die neusten Produkte präsentieren. Nun ermöglicht Samsung einen virtuellen Besuch des ISE-Messestands.
Virtueller ISE-Messestand von Samsung (Foto: Screenshot)
Virtueller ISE-Messestand von Samsung (Foto: Screenshot)

Während LG kurz vor der ISE den eigenen Messestand wieder zurückbauen ließ und damit eine sichtbare Lücke hinterließ, ging es Samsung etwas besser. Der Messestand wurde fertiggestellt und Fachbesucher der weltgrößten ProAV- und Digital Signage-Messe konnten die Produkte auch live erleben. Aber die meisten Samsung Mitarbeiter durften selber nicht nach Amsterdam fahren und Kunden betreuen.

Nun hat Samsung eine virtuelle Version des Messestandes online gestellt, sowohl die öffentliche Version im Erdgeschoß des Amtriums als auch die oft viel interessantere Partnerzone in den oberen Etagen der Samsung Messehalle. Für alle Integratoren und Digital Signage-Interessierten, die nicht in Amsterdam vor Ort waren, ein lohnenswerter Besuch.

Natürlich sind virtuelle online Showrooms nicht ein Ersatz für das echte Produkterlebnis. Dafür bieten Samsung und LG große Showrooms im Großraum Frankfurt und hoffentlich auch im Februar wieder auf der ISE 2021 in Barcelona.