Anzeige
DooH

Wo seid ihr? Flughäfen ohne Passagiere

Auch wenn wir bei invidis seit Juni wieder regelmäßig durch Europa fliegen, an die fast leeren Flughäfen kann und will man sich nicht wirklich gewöhnen. Während Passagiere vor verschlossenen Stores, Restaurants und Lounges warten, sind die leeren Airports für Out-of-Home Anbieter ein Desaster.
Leere Flughäfen - schlechtes Geschäft für DooH (Foto: invidis)
Leere Flughäfen – schlechtes Geschäft für DooH (Foto: invidis)

Flughäfen zählten zu den Premiumstandorten, den Filetstücken der (D)ooH-Branche. Hier passten die sozidemografischen Daten der Nutzer und Premiumbrands warben um finanzkräftige Passagiere. Das war einmal – jedenfalls zurzeit sind Flughäfen europaweit entschleunigte Orte mit stark reduzierter Aufenthaltsqualität. Es fehlt an vielem – insbesondere Passagiere. Die Fluggastzahlen liegen weltweit im Keller – Rückgänge von 70-80% im Vergleich zum Vorjahr sind die Regel.

Für Flughafenwerbung – ob digital auf Displays, LED-Wänden oder Videowalls – ist es eine harte Zeit. Und eine Rückkehr zum Vorkrisenniveau scheint noch Jahre entfernt. Die Telekom Kampagne am Flughafen Köln/Bonn sollte in #WoSeidIhr umbenannt werden.