Digital Signage im Wandel

Die Großen werden immer größer

Vor 10 Jahren zeichneten sich erfolgreiche Digital Signage Integratoren alleine durch technische und kaufmännische Kenntnisse aus. Wer Technik und Kalkulation beherrschte, konnte am Markt erfolgreich agieren - sprich Ausschreibungen gewinnen. Das reicht heute nicht mehr – neben Technik und Kalkulation sind Bidding Departments zentral für den Erfolg bei Ausschreibungen.
AVI-SPL sucht Ausschreibungsexperte (Foto: AVI-SPL)
AVI-SPL sucht Ausschreibungsexperte (Foto: AVI-SPL)

Bid Estimator (m/w/d) gesucht – der mit 2 Mrd USD Umsatz weltgrößte AV-Integrator AVI-SPL sucht für die deutsche Tochtergesellschaft einen Ausschreibungsprofi. Ein Jobprofil das es nur bei den ganz großen Integratoren gibt – neben AVI SPL verfügt zum Beispiel auch Cancom über ein eigenes Bidding Department. Ein eingespieltes Team von Experten (im Idealfall Elektro-Ingenieure, Architekten, Betriebswirte und Juristen) die innerhalb von Tagen umfangreiche Konzern-Ausschreibungsunterlagen bearbeiten können.

Ausschreibungen für Großprojekte werden immer umfangreicher, erfordern unzählige Zertifizierungen, Garantien und Mindest-msatzgrößen. Mittelständische Digital Signage Integratoren geraten dabei zunehmend ins Hintertreffen und kommen oft nur als Subunternehmer in Frage. Immer häufiger kommen branchenfremde Anbieter bei Ausschreibungen zum Zuge.

Globale AV-Integratoren, IT-Systemhäuser oder multinationale Serviceanbieter mit leistungsfähigen Bidding Departments verfügen oft nicht über die notwendigen Digital Signage Spezialkenntnisse, aber sie haben das notwendige Rüstzeug (Bidding Department) um in kurzer Zeit an ressourcenaufwändigen Ausschreibungsprozessen erfolgreich teilzunehmen.

Für mittelgroße Digital Signage Anbieter wird die Luft dünner, kleine Anbieter haben sich schon mit der Rolle des Subunternehmers abgefunden.