DooH Awards

Shortlist der DMI Creative Challenge

Die Finalisten der DMI DooH Creative Challenge stehen fest. Insgesamt 13 Arbeiten können sich noch Hoffnung auf eine Auszeichnung für die kreativsten Kampagnen auf Digital Out of Home machen. Trotz Pandemie bekam das DMI 39 Einreichungen. Die Gewinner werden im September bekannt gegeben.
DMI vergibt erstmals Dooh Creative Challenge Awards (Foto: DMI)
DMI vergibt erstmals Dooh Creative Challenge Awards (Foto: DMI)

Die Jury hat entschieden, die Shortlists der DooH Creative Challenge (DCC) stehen fest. Von insgesamt 39 Einreichungen können sich noch 13 Bewerber Hoffnung auf eine der Trophäen machen. Die DCC wurde Ende 2020 vom Digital Media Institute (DMI) ins Leben gerufen und zeichnet die kreativsten Kampagnen auf Digital Out of Home aus. Gleich zum Start hat es der Award in das Kreativranking der W&V geschafft.

DMI DooH Creative Challenge Shortlist (Foto: DMI)
DMI DooH Creative Challenge Shortlist (Foto: DMI)

Der Preis wird in vier Kategorien vergeben: Je einmal Gold, Silber und Bronze gibt es für

  • Beste crossmediale Bewegtbild-Kampagne
  • Best Use of Data
  • DCC YoungSTARS – die beste Nachwuchskampagne der als Gewinn 1 Milliarde Kontakte winken.
  • Publikumspreis: Teilnehmer der Award-Verleihung wählen aus allen Shortlistplatzierten ihren persönlichen Favoriten, der den mit einer – von der Agentur PLAN gesponserten – Geldprämie dotierten Publikumspreis erhält.

Die Gewinner werden am 15. September bei der Preisverleihung in Düsseldorf bekannt gegeben.

Die Finalisten wurden von der 23-köpfigen Jury aufgrund der Pandemie in einem virtuellen Treffen diskutiert und festgelegt. „Das war insofern eine kleine Herausforderung, da wir uns zum Teil erst einmal kennenlernen mussten“, sagt Frank Goldberg, Jurypräsident und Geschäftsführer des DMI. „Dennoch haben wir sehr intensive und angeregte Diskussionen erlebt, die allen Seiten die Augen geöffnet haben, was DooH leisten kann und was von dem Medium erwartet wird. Anspruch und Wirklichkeit stimmen hier nicht immer überein, aber aus genau diesem Grund – und um hier zu einem Konsens zu kommen – veranstalten wir diesen Wettbewerb.“

Die Jury der DooH Creative Challenge setzt sich aus Kreativen, Werbungtreibenden, Vermarktern und Agenturvertretern zusammen und ist hochkarätig besetzt: Mit dabei sind Jo Marie Farwick (Überground), Ekki Frenkler (Mediaplus), Alexander Fürthner (Weischer.JvB), Frank Goldberg (DMI), Verena Gründel (W&V), Matthias Harbeck (Serviceplan), Thomas Heinz (Kolle Rebbe), Dimitri Herber (Bahlsen), Ralf Heuel (Grabarz & Partner), Christian Kaeßmann (PLAN), Christina Keller (Facebook), Hartwig Keuntje (FischerAppelt), Arne Kirchem (Unilever), Thomas Koch (The DOOH Consultancy), Bernd Kracke (Hochschule für Gestaltung Offenbach), Andreas Orth (mc R&D), Simone Podlich (Cittadino), Christian-Georg Siebke (TV-Wartezimmer), Matthias Storath (Heimat), Alexander Stotz (Ströer), Andrea Tauber-Koch (Commerzbank), Holger Walsch (Planus) und Frank Youssoffi (Neo Advertising).