DooH

Zalando sorgt für verzerrte Gesichter

Zalando setzt im Zuge der aktuellen Sommerkampagne “Activists of Optimism” auf digitale und analoge Plakatflächen. Die Kampagne präsentiert Content Creators aus ganz Europa und wie sie Optimismus, Positivität und Freude verbreiten. Ein Kampagnen-Highlight ist eine Wartehallen-Inszenierung in Wien, die wenn man sie betritt, ein neues Spiegelbild - mit Überraschungseffekt - bietet.
Zalando-Kampagne mit digitalem Verzerrspiegel in Wien (Foto: Gewista)
Zalando-Kampagne mit digitalem Verzerrspiegel in Wien (Foto: Gewista)

Zalando wirbt auch in Österreich netzweit auf analogen CLPs und digitalen City Lights. Doch das werbliche Highlight mit Unterhaltungswert ist ein stylisches Wartehallenbranding im Zalando Total-Look direkt gegenüber des Wiener Rathaus. An den Glasflächen und auf dem analogen City Light der Wartehalle befinden sich Folierungen, die Models in Zalando-Looks zeigen. Zalando-Brandings am Boden und Dach der Wartehalle runden den Total-Look ab.

Zalando-Kampagne mit digitalem Verzerrspiegel in Wien (Foto: Gewista)
Zalando-Kampagne mit digitalem Verzerrspiegel in Wien (Foto: Gewista)

Das Highlight ist jedoch der eingebaute, interaktive Screen, der durch das Annähern von Passanten aktiviert wird und einen Spiegel – wie in einem Spiegelkabinett – mit Verzerreffekt simuliert. Sobald der Screen aktiviert ist, erscheint ein QR-Code. Scannt der Nutzer den Code, kann er am Smartphone aus drei unterschiedlichen Verzerrungsfiltern auswählen und sich mit dem ausgesuchten Effekt fotografieren lassen. Das Bild wird dann auf dessen Handy übertragen. Zur atmosphärischen Abrundung ist die Wartehalle mit Bambus, Schilf und Efeu dekoriert.

„Zalando ist eine innovative Marke und verfolgt bis in die Mediaumsetzungen in der Kommunikation einen innovativen Ansatz. Deshalb ist dem Media 1 Team wichtig, bei jeder Kampagne über neue, überraschende, aufmerksamkeitsstarke Sonderumsetzungen nachzudenken. Das Kampagnenmotto #ActivistsofOptimism wurde gemeinsam mit dem Kunden und Gewista in einem Wartehallen-Branding der besonderen Art zum Leben erweckt“, so Agenturleiterin Inez Czerny.

Andrea Groh (Gewista), Julia Savic (Media1), Barbara Frühwirth (Media1), Pia Scharbau (Gewista), Dominik Riedmüller (Innovate Gewista)
Andrea Groh (Gewista), Julia Savic (Media1), Barbara Frühwirth (Media1), Pia Scharbau (Gewista), Dominik Riedmüller (Innovate Gewista)

„Wir freuen uns“, so Gewista-CSO Andrea Groh, „Zalando wieder für eine Out of Home-Kampagne gewonnen zu haben und ganz besonders über die Umsetzung eines hoch innovativen und stylischen Wartehallenbrandings voller eindrucksvoller Features. Werbliche Inszenierungen, Highlights wie diese, eingebettet in einen gelungenen Out of Home-Mediamix, sind das Sahnehäubchen einer jeden Kampagne und bleiben bei den PassantInnen nachhaltig in Erinnerung.“

Zalando-Kampagne mit digitalem Verzerrspiegel in Wien (Foto: Gewista)
Zalando-Kampagne mit digitalem Verzerrspiegel in Wien (Foto: Gewista)