Lösungen

Panasonic gründet deutschen Integrator

Panasonic erweitert das Angebot jenseits der eigenen B2B-Produktpalette: Mit der neugegründeten Panasonic Connect Europe bietet der japanische Elektronikkonzern B2B-Kunden nun auch spartenübergreifend Beratung, Systemintegration, Projektmanagement und Anwendungssoftware-Entwicklung spezifisch für den deutschen und europäischen Markt an.
Panasonic eröffnet Customer Experience Center in München (Foto: Heller Fotografie / Panasonic)
Panasonic eröffnet Customer Experience Center in München (Foto: Heller Fotografie / Panasonic)

Die Panasonic Connect Europe GmbH ergänzt das B2B-Produktportfolio von Panasonic, das von Fertigungsmaschinen und Software bis hin zu outdoorfähigen Mobile-Computing-Lösungen sowie einem umfassenden Broadcast- und Digital Signage-Portfolio reicht. Für alle diese Lösungen bietet diese neue, europäische Anlaufstelle ab sofort erweiterte Expertise in den Bereichen Beratung, Systemintegration, Projektmanagement und Anwendungssoftware-Entwicklung für den deutschen und europäischen Markt mit seinen spezifischen Anforderungen.

„Panasonic Connect Europe bildet eine neue und agile Organisation, die in der Lage ist, schnell auf die komplexen und sehr spezifischen Anforderungen aus den Bereichen Fertigung, Logistik, Einzelhandel, Unterhaltung, Bildung und öffentlicher Sektor zu reagieren“, sagt Hiroyuki Nishiuma, derzeitiger Geschäftsführer der Panasonic System Communications Company Europe (PSCEU) und zukünftiger Geschäftsführer der neuen Panasonic Connect Europe. „Wir freuen uns darauf, unsere bewährte und geprüfte Produktexpertise mit erweiterten Lösungskompetenzen zu kombinieren, um deutsche und europäische Unternehmen bei der Digitalisierung und Automatisierung zu unterstützen und ihnen so Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.“

Panasonic Connect Europe wird von einem eigenen europäischen Service- und Supportzentrum unterstützt. Das neue Unternehmen setzt außerdem auf die Expertise von zwei konzerneigenen Spezialisten – für Supply-Chain und Omni-Channel-Commerce-Fulfillment im Handel:

  • Zetes, ein 100-prozentiges Panasonic-Unternehmen, entwickelt und vermarktet Supply-Chain-Software und -Lösungen, die Agilität, Transparenz und Rückverfolgbarkeit in vernetzten Lieferketten ermöglichen und
  • Blue Yonder, dessen Übernahmeabsicht Panasonic kürzlich bekannt gegeben hat, das weltweit führende Unternehmen für digitale Lieferketten und Omni-Channel-Commerce-Fulfillment.

Ein integraler Bestandteil des neuen Unternehmens wird die Initiative „Gemba Process Innovation“ sein, die auf dem Geschäfts-, Technologie- und Lösungs-Know-how von Panasonic basiert und einen transformativen Ansatz zur radikalen Überprüfung und Neugestaltung von Unternehmensprozessen darstellt. Dabei werden innovative Technologien eingesetzt, um neue Arbeitsweisen zu schaffen, die die Effizienz steigern und die Kundenzufriedenheit verbessern.

Das Gemba Process Innovation Team setzt auf Fachberatung und Edge Devices, Smart Sensing und Robotik. Es verbessert die Visualisierung des Betriebs durch die smarte Nutzung digitalisierter Daten, liefert betriebliche Verbesserungen und Prozessautomatisierung und ermöglicht so die Gesamtoptimierung der Lieferketten.

Gemba Process Innovation
Gemba Process Innovation ist eine wesentliche Initiative rund um B2B-Lösungen, die das Fertigungs-Know-how und die Kerntechnologien von unterschiedlichen Panasonic Geschäftseinheiten bündelt, um die Prozesse der Kunden in Fertigung, Logistik und Einzelhandel grundlegend zu optimieren.

Gemba Process Innovation wird angewendet im Rahmen dieser drei Hauptbereiche:

  1. Fertigung – wo Produkte hergestellt werden.
  2. Transportlogistik – wie die Produkte von A nach B gelangen. Das umfasst die gesamte logistische Lieferkette von Rohmaterialien, die in die Fabrik kommen, bis hin zu den fertigen Waren, die verpackt, etikettiert, sortiert, transportiert und verteilt werden.
  3. Verkauf im Einzelhandel oder am Point of Interaction – überall dort, wo der Nutzer in irgendeiner Weise mit dem Produkt interagiert.

In jedem dieser Bereiche hilft Panasonic seinen Kunden, die „physische Gemba-Ebene“ mit der „digitalen Ebene“ zu verbinden und dabei Mensch und Technologie zu integrieren, um Prozesse und Ergebnisse kontinuierlich zu verbessern.