DooH

Großer Bahnhof für AR-Wal

Snapchat sucht die große Bühne für die neuen AR-Funktionen der Social Media Plattform. Mehr als 170 Millionen User nutzen die AR-Funktion von Snapchat monatlich, in Zukunft sollen es noch viel mehr werden. Gemeinsam mit JCDecaux brachte Snapchat einen großen Wal in den Bahnhof von London Waterloo.
Snapchat DooH-Kampagne entwickelt von Talon und JCDecaux (Foto: Talon)
Snapchat DooH-Kampagne entwickelt von Talon und JCDecaux (Foto: Talon)

Zu den größten Herausforderungen in Out of Home gehört die Werbung für virtuelle Produkte auf kleinen Smartphone-Screens. Snapchat wählte die großmöglichste Sichtbarkeit und eine gute Story. Am Londoner Bahnhof Waterloo buchte der Social Media Plattformbetreiber das gesamte digitale Portfolio von JCDecaux – DooH über die gesamte Länge der Bahnhofshalle sowie digitale CLPs auf den Bahnsteigen.

Die Kampagne „Something big just arrived” forderte die Nutzer des Bahnhofs auf, ihre Snapchat-App zu aktivieren um einen AR-Wal zu entdecken, den Snapchat virtuell in die Bahnhofshalle gesetzt hatte. Neben DooH bedurfte es auch noch einer Gruppe von Promotern die mit Smartphones bewaffnet Passanten die neueste AR-Funktion von Snapchat präsentierten.

AR ist ein großes Thema für Snapchat – gemeinsam mit der Fashion e-Commerce Plattform Farfetch und Prada können Snapchat-User nicht nur Mode via AR erleben sondern auch direkt kaufen.

Online-Retail: Snapchat bietet neue AR-Funktionen | invidis