DooH

y-doc unterstützt Impfkampagne des Handelsverbands

Der österreichische Handelsverband versucht, mit einer nationalen Impfkampagne die Impfmüdigkeit in Österreich zu bekämpfen. Unterstützung erhält der Verband nun auch vom DooH-Wartezimmer-Anbieter y-doc.
Y-doc unterstützt Impfkampagne (Foto: y-doc)
Y-doc unterstützt Impfkampagne (Foto: y-doc)

Der Handelsverband sucht mit der Impfkampagne den größtmöglichen Beitrag, um künftige Lockdowns zu vermeiden und Arbeitsplätze zu sichern. Michael F. Richter, Geschäftsführer und Inhaber von y-doc Wartezimmer TV, freut sich, den Handelsverband dabei unterstützen zu können. Die Kampagne „WIR HANDELN gemeinsam. WIR IMPFEN gemeinsam“ läuft ab sofort österreichweit in mehr als 1.200 Arztpraxen im Wartezimmer TV.

Mit rund 1.200 ausgestatteten Ärzten ist y-doc, nach eigenen Angaben, seit 1999 der Marktführer in Österreich. y-doc vermarktet zusätzlich zum eigenen Screen-Netz auch die Werbeplätze der relevanten Wartezimmer-Wettbewerber sowie in Apotheken. Mit Screens bei insgesamt rund 2.000 Ärzten sowie mit 240 Ambulanz-Screens werden monatlich über 4 Mio. Brutto-Kontakte beziehungsweise 42 Prozent aller Patienten erreicht. Die nationale Reichweite beläuft sich auf 23,4 Prozent. Mit dem ebenfalls von y-doc vermarkteten Apotheken-TV kommen in knapp 400 Apotheken rund 3 Mio. weitere Kontakte hinzu.