In eigener Sache

Absage der DSS Europe 2021

Die aktuelle Pandemie-Entwicklung sowie die Gesundheitsvorgaben für Messen und Konferenzen verhindern eine erfolgreiche Durchführung der DSS Europe 2021 zum geplanten Termin Ende September. Die Absage fällt insbesondere schwer, weil die Konferenz in diesem Jahr ein Rekordzuspruch von Ausstellern, Speakern und Teilnehmern erfahren hat.
Florian Rotberg / invidis - DSS Europe M&A Panel (Foto: invidis)
Florian Rotberg / invidis – DSS Europe M&A Panel (Foto: invidis)

Bis Ende Juli war die DSS auf Rekordkurs, die Branche und Endkunden waren hoch motiviert und festentschlossen, sich wieder persönlich und live zu treffen, auszutauschen sowie Vorträgen und Paneldiskussionen von internationalen Thought-Leadern zu folgen. Doch der rapide Anstieg der Covid-Inzidenzwerte, wieder strengere Sicherheits- und Gesundheitsvorgaben für Großveranstaltungen und verlängerte beziehungsweise wieder verschärfte Dienstreiseregelungen vieler Konzerne machen eine Durchführung der DSS Europe 2021 unmöglich.

Statement from Mike Blackman, Managing Director of Integrated Systems Events, and Florian Rotberg, Managing Director of invidis consulting.

After a period of consultation with the industry and assessment of the ongoing impact of the pandemic, we have made the difficult decision to cancel Digital Signage Summit (DSS) Europe, scheduled for 29-30 September in Munich.

We’ve been monitoring the conditions in Germany and have worked hard to balance health and safety concerns with the need for commerce and face-to-face interaction. These two factors have had shifting weight throughout the year, but as the scheduled date approaches we have come to the conclusion that the best solution for all of us is to cancel this year’s edition. This decision has come after discussions with exhibitors, the venue and local authorities.

DSS will be back at Integrated Systems Europe, taking place 1-4 February 2022 in Barcelona, as part of an exciting relaunch of ISE’s conference offering.

Thank you for your continued support.

Auch Pläne für eine Verlegung ins europäische Ausland haben wir geprüft, doch auch in den Niederlanden, Österreich oder Spanien sind größere Konferenzen und Ausstellungen nur unter sehr strengen Vorgaben möglich.

Leider blieb uns keine andere Wahl, als die Präsenzveranstaltung DSS Europe abzusagen, auch eine komplette Online-Verlagerung war keine Alternative.  Im vergangenen Jahr sendeten wir die DSS aus einem Hybrid TV-Studio – mit mehr als 2.500 Zuschauern aus 90 Ländern ein großer Erfolg. Doch ist das Interesse nach 18 Monaten Pandemie an Streaming Events über alle Branchen hinweg rapide eingebrochen – bei weiterhin steigenden Produktionskosten.

Wir haben viele Ideen wie wir im Herbst/Winter die Branche informieren, unterhalten und zusammenbringen können. Allerdings müssen wir erstmal ein paar Wochen die weitere Entwicklung abwarten. Versprechen können wir schon jetzt:

  • das invidis Jahrbuch erscheint am 29. September – umfangreicher denn je und randvoll mit den gewohnten invidis-Analysen und Rankings. Die aktuellen Ausgaben sind mit fast 30.000 Downloads die bisher erfoglreichste Produktion.
  • invidis wird ab September mit Dutzenden von neuen invidisXworld-Videos das Beste von Digital Signage aus aller Welt via Youtube auf die Screens im Office, Mobil und Zuhause bringen
  • invidis.de wird als führendes Branchenportal noch mehr News bringen – wir konnten die Reichweite in der Pandemie um mehr als 50% erhöhen
  • und natürlich kommt die DSS auch als Live Event zurück.

Wer uns kennt, weiß: Wir geben nicht auf. Seit 15 Jahren sind wir weltweit am Puls der Branche und freuen uns gemeinsam mit der Branche und Kunden auf viele weitere Jahre/Jahrzehnte.

Florian Rotberg