Immersiv

Die ganze TV-Welt in einer Kugel

Von Friends bis Game of Thrones: Mit "The Orbit" und einem großen LED-Display von SNA schafft der US-Fernsehsender HBO Max eine immersive Plattform, um sein reichhaltiges Programmangebot erlebbar zu machen.
Mit Gesten und Sprachsteuerung kann der User bei "The Orbit" auf die Clip-Datenbank von HBO Max zugreifen. (Bild: SNA Displays)
Mit Gesten und Sprachsteuerung kann der User bei „The Orbit“ auf die Clip-Datenbank von HBO Max zugreifen. (Bild: SNA Displays)

Mit „The Orbit“ bietet der Pay-TV Sender HBO Max seinen Kunden – in den USA, in Deutschland ist der Sender nicht empfangbar – eine interaktive Erlebnisstation an, um einen Einblick in seine Programmauswahl zu geben. Erleben lässt sie sich in Dallas, Chicago und San Francisco, in den Flagship-Stores der HBO-Mutter AT&T.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

The Orbit verfügt über ein interaktives LED-Display, das mit einer Geste oder ein paar gesprochenen Worten mehr als 150.000 HBO-Max-Clips anzeigt.

Mit der Installation, die gemeinsam mit der Design-Agentur Hush realisiert wurde, will HBO Max zeigen, wie sein Markenversprechen gehalten wird, nämlich eines der umfangreichsten und hochwertigsten Unterhaltungsangebote anzubieten.

Die Orbit-Installationen stehen in Dallas, San Francisco und Chicago. (Foto: SNA Displays)
Die Orbit-Installationen stehen in Dallas, San Francisco und Chicago. (Foto: SNA Displays)

Bei der Erstellung des Contents kommt maschinelles Lernen zum Einsatz, damit die Terabyte-großen Informationen verarbeitet werden können und mit der HBO-Max-Bibliothek interagieren können.

Digital Signage macht den Unterschied

SNA Displays produzierte und installierte die LED-Display-Technologie, die in den Erlebnisstationen zum Einsatz kommt. Jeder der 149 Quadratmeter großen interaktiven Bildschirme stammt aus der Brilliant-Interior-Linie von SNA Displays.

Die Verbindung von Digital und realem Raum macht das Faszinierende von "The Orbit" aus. (Foto: SNA Displays)
Die Verbindung von Digital und realem Raum macht das Faszinierende von „The Orbit“ aus. (Foto: SNA Displays)

Jedes LED-Display ist rund 2,5 Meter hoch und 5,5 Meter breit. Der Pixelpitch beträgt 1,56 Millimeter; insgesamt kommt jeder Screen auf 5,7 Millionen Pixel. Der konkave Radius beläuft sich auf weniger als 3,6 Meter.

Es gibt auch eine Online-Version des Orbits, doch fehlt hier die immersive Erfahrung, die nur durch die Kombination von Digitalem und körperlichem Erleben möglich ist.

DooH/Retail: LED-Distrikt in Dallas | invidis