DooH

AR im Out-of-Home-Netz

Mittendrin im Display: Mit seinen Magic-Mirror-Displays bietet nun das britische Unternehmen 3rock AR ein DooH-Netzwerk mit Augmented-Reality-Option an. Mehr als 80 Standorte sollen in UK buchbar sein.
Mit Magic Mirror sind AR-Anwendungen im Großformat möglich. (Foto: 3rockAR)
Mit Magic Mirror sind AR-Anwendungen im Großformat möglich. (Foto: 3rockAR)

3rock Ar hat angekündigt, nun mit seinen Magic-Mirror-Lösungen ein komplettes DooH-Netzwerk anzubieten. Laut 3rock AR ist es das weltweit erste Augmented-Reality-Werbenetz im Out-of-Home-Sektor.

Insgesamt umfasst das Netz mehr als 80 Locations im Vereinigten Königreich. Beim Magic-Mirror-Produkt – das nun schon seit einiger Zeit auf dem Markt ist – handelt es sich um ein Display, das die Betrachtenden auf dem Screen in eine Fantasie- beziehungsweise Augmented-Reality-Welt versetzt. So finden diese sich zum Beispiel in einem Unterwassergefährt gespiegelt, oder zwischen zwei Personen wird plötzlich die Berliner Mauer errichtet. Der Betrieb als konventionelles Display ist dabei ebenso möglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

„97 Prozent der weltweit wertvollsten Marken nutzen Augmented Reality“, sagt Toby Ginn, Mitgründer von 3rockar. „Unser Magic Mirror ist hier einzigartig, und wir haben viele andere Lösungen, die das Engagement erhöhen, niedrigere Kosten pro Kontakt sowie höhere CTRs bieten.“

Mit Optionen wie Web AR in Your Pocket und der XR-Code-Technologie können die KPIs nachvollzogen werden, zudem ist es möglich, Social Media in die Kampagnen miteinzubinden.

Magic Mirror: Es kommt auf den Spiegel an