Viewsonic

Screens helfen bei Farbsehschwäche

Für die Bild- und Videobearbeitung hat Viewsonic zwei Screens neu im Programm. Laut dem Unternehmen verfügen sie über den weltweit ersten TÜV-Süd-geprüften Modus für Menschen mit Farbsehschwäche.
Viewsonic präsentiert neue Bildschirme zum Bearbeiten von Grafiken, Fotos und Videos. (Foto: Viewsonic)
Viewsonic präsentiert neue Bildschirme zum Bearbeiten von Grafiken, Fotos und Videos. (Foto: Viewsonic)

Viewsonic präsentiert Bildschirme für die professionelle Grafik- und Videobearbeitung. Sie sollen sich durch eine sehr hohe Farbgenauigkeit und flexible Netzwerkkonnektivität bieten. Erhältlich ist die Serie in 27 und 32 Zoll Bildschirmbreite. Der VP2768a-4K und der VP3268a-4K decken 100 Prozent sRGB ab, garantieren Pantone-validierte Farbtreue und umfassen weitere Features, die bei der Bearbeitung von Grafiken, Fotos und Videos wichtig sind. Zudem sind die beiden Monitore mit einem Superclear AH-IPS Panel ausgestattet, das eine 4K UHD-Auflösung leistet. Dank eines integrierten USB-Hubs sowie des RJ45 Gbit-LAN-Anschlusses eignen sich die Displays auch als Docking-Zentralen.

Education: ViewSonic kooperiert mit beliebtesten Mathe-Youtuber

Die Monitore sind werkseitig kalibriert, um einen Delta E < 2 Wert für höchstmögliche Farbgenauigkeit zu erzielen. Um die Darstellung der Farben in allen Umgebungen optimieren zu können, bieten die beiden VP68a-4K Modelle eine Hardware-Kalibrierungsfunktion.

Modus für Farbsehschwäche

Die Screens werden mit einer Reihe von Anschlussoptionen geliefert, darunter USB-Typ C, DisplayPort 1.4 und zweimal HDMI 2.2. Der USB-Typ-C-Anschluss bietet eine Ladekapazität von 90 Watt, während der HDCP 2.2-Contentschutz für alle Ports Standard ist.

Die beiden Displays der VP68a-4K Serie sind laut Viewsonic mit dem weltweit ersten, TÜV-Süd-geprüften Modus für Menschen mit einer Farbsehschwäche ausgestattet. Somit kann bei der Bearbeitung von Bildern und Grafiken darauf geachtet werden, dass diese auch für Betrachter mit einer Farbsehschwäche gut erkennbar sind.

Höhe und Winkel einstellbar

Um die Augen zu schonen, kommen ein Blaulichtfilter sowie die Flicker-Free-Technologie für flimmerfreie Bilder zum Einsatz. Zudem verfügen die Produkte über eine Höheverstellbarkeit von 120 Millimetern sowie die Möglichkeit, den Monitor zu schwenken, zu rotieren (bidirektionaler Auto-Pivot) und zu neigen.

Der Viewsonic VP2768a-4K ist ab September im Fachhandel für 799 Euro (UVP inkl. MwSt.) erhältlich. Der fünf Zoll größere VP3268a-4K ist ab Oktober für 1.149 Euro verfügbar. Beide Produkte kommen mit einem Vorab-Austauschservice für fünf Jahre.

Android 9: Neue Viewsonic ILCDs für Schule und Büro