Messe

Die Infocomm hat eröffnet

In Orlando, Florida, hat die Infocomm 2021 ihre Tore geöffnet. Sicherlich wird die Fachmesse nicht so groß wie die vorangegangene Veranstaltung, doch haben sich einige große Aussteller angemeldet. Der erste Messetag war geschäftiger als allgemein erwartet.
Martin Saul, Samantha Phenix, John Sidwick (alle AVIXA), Jeff Day von Ideacloud und David Labuskes von Avixa eröffnen die Infocomm. (Foto: InfoComm/AVIXA)
Martin Saul, Samantha Phenix, John Sidwick (alle AVIXA), Jeff Day von Ideacloud und David Labuskes von Avixa eröffnen die Infocomm. (Foto: InfoComm/AVIXA)

Eine größere ProAV-Fachmesse in Corona-Zeiten zu veranstalten, ist im besten Fall eine holprige Angelegenheit. So war es auch bei der Infocomm 2021. Unter anderem aufgrund von Reiserestriktionen konnten internationale Besucher nicht einreisen, auch sagten viele  Aussteller ihre Teilnahme ab. Doch nun ist die AV-Messe eröffnet, und Teilnehmer werden die so vermisste Messe-Atmosphäre genießen. Zudem haben einige Aussteller Neuheiten im Gepäck.

„The Wall“ ist dabei

Samsung zum Beispiel präsentiert unter anderem die LED-Lösung „The Wall“ auf der Messe. Außerdem stellt das Unternehmen auf der Veranstaltung zum ersten Mal Displays mit der Technologie Neo QLED 8K  vor. Sie sind mit Quantum Mini-LEDs ausgestattet und soll sich mit einem schlanken, minimalistischen Look in jegliche Geschäftsumgebung nahtlos einfügen. Das Display wird in einer Auswahl von 65-, 75- und 85-Zoll-Modellen erhältlich sein und bietet die Möglichkeit, entweder im Hoch- oder Querformat zu arbeiten. Zudem demonstriert Samsung seine Outdoor-Signage-Displays, die aktuell beispielsweise an Ladsäulen für Elektrofahrzeuge zum Einsatz kommen.

Samsungs Outdoor-Displays kommen unter anderem in Ladesäulen zum Einsatz. (Foto: Samsung)
Samsungs Outdoor-Displays kommen unter anderem in Ladesäulen zum Einsatz. (Foto: Samsung)

Um auch Kunden etwas zu bieten, die nicht zur Messe anreisen können, hat Samsung zudem einen virtuellen Infocomm-Messestand realisiert. Hier können sich Interessierte über das Netz zu den Produkten des LED-Herstellers informieren.

PPDS hatte bereits im Vorfeld seine Präsenz bei der Infocomm betont und legte einen Fokus auf die Partnerschaften, die den Hersteller in seiner „Total-Solutions“-Strategie weiterbringen sollen. Eine dieser Partnerschaften – mit Logitech – hat PPDs bereits auf der Messe bekannt gegeben.

Hybrid Work: PPDS und Logitech kooperieren

Mit VisionXS bringt Guntermann & Drunck eine Serie an High-End-Extendern auf die Infocomm mit. Die Geräte ermöglichen unter anderem 10G-Datenübertragung und verfügen über Auflösungen bis zu 4K. Laut G&D sind die VisionXS-Geräte wesentlich kleiner als Vergleichsprodukte und bringen trotz kompakter Größe sehr gute Performance und Videoqualität mit.

Infocomm: G&D präsentiert Extender-Serie

Samsung Stand auf der Infocomm21 (Foto: via Sixteen-Nine)
Samsung Stand auf der Infocomm21 (Foto: via Sixteen-Nine)

Weniger Aussteller, mehr Qualität

Auf den ersten Blick zeichnen die Fakten ein düsteres Bild – nur 260 Aussteller haben es zur IC21 geschafft, in normalen Jahren nehmen 1.000 Aussteller an der Infocomm teil. Und einige Aussteller haben sich dagegen entschieden, Produkte auszustellen, nutzen ihren Stand nur als Meeting Space.

Im Laufe der nächsten Tage werden uns sicherlich noch weitere News von der Infocomm 2021 erreichen. Wir halten Sie auf dem Laufenden!