Samsung QLED

Business-Monitor extrabreit

Samsung nutzt die QLED-Technologie, um einen Businessbildschirm für Multitasking-Aufgaben ins Portfolio zu nehmen. Der S9U hat einen starken Wölbungsradius und kann leicht mit zwei verschiedenen Quellen bedient werden.
Der S9U hat mit 49 Zoll eine für einen PC-Monitor stattliche Bildschirmdiagonale. (Foto: Samsung)
Der S9U hat mit 49 Zoll eine für einen PC-Monitor stattliche Bildschirmdiagonale. (Foto: Samsung)

Mit dem Business-Monitor S9U bringt Samsung einen hochauflösenden Bildschirm für Multitasking-Aufgaben auf den Markt: Mit einem 49-Zoll-Screen mit einem 1.800R Wölbungsradius können mehrere Inhalte übersichtlich nebeneinander angezeigt werden. Die QLED-Technologie, eine Auflösung von 5120 x 1440 Pixel sowie Dual QHD erzeugen laut Samsung klare, detailgetreue Bilder. Zudem haben die Entwickler den Farbbereich auf DCI-P3 95% erweitert.

 

Der S9U ist mit QLED-Technologe gebaut. (Foto: Samsung)
Der S9U ist mit QLED-Technologe gebaut. (Foto: Samsung)

Der Screen mit 32:9 Ultra-Wide-Format soll das Einrichten mehrerer Bildschirme überflüssig machen. Hier hilft auch der integrierte KVM-Switch. Er erlaubt es, zwei an den Monitor angeschlossene Quellen mit nur einer Tastatur und Maus zu steuern. Sind die Geräte einmal angeschlossen, kann mit der One-Touch-Taste an der Unterseite des Monitors zwischen den Quellen hin und her geschaltet werden.

Über die Display Port-, 2x HDMI-, USB- oder USB-Type-C-Eingänge lässt sich fast jedes Gerät mit dem S9U verbinden. Der integrierte USB-Type-C-Anschluss lädt angeschlossene mobile Endgeräte zusätzlich mit bis zu 90 Watt. Darüber hinaus verfügt der Monitor über einen LAN-Anschluss, der Zugang zu einer Ethernet-Verbindung bietet. Der S9U ist damit zugleich eine Dockingstation, denn über USB-C gekoppelte Geräte können direkt mit dem Internet oder anderen kabelgebundenen Netzwerken verbunden werden.

Der Business-Monitor S9U von Samsung ist ab Dezember verfügbar. Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP inkl. MwSt.) beträgt 1.399 Euro.