Max Center

Preisregen für Mega-Screen

Der riesige vertikale Screen in einem Einkaufscenter im Baskenland hat insgesamt vier internationale Awards gewonnen. Als Integrator fungierte Necusm Trison, Auftraggaber war Sonae Sierra. Dank Sensoren ist auch eine Interaktion möglich.
Der vertikale Screen im Max Center ist mehr als neun Meter hoch. (Foto: Necsum Trison/Sonae Sierra)
Der vertikale Screen im Max Center ist mehr als neun Meter hoch. (Foto: Necsum Trison/Sonae Sierra)

Im Sommer 2021 installierte Necsum Trison einen gigantischen, vertikalen LED-Screen im Einkaufszentrum Max Center in Barakaldo im spanischen Baskenland. Nun wurde das Projekt, das von der Real-Estate-Firma Sonae Sierra in Auftrag gegeben wurde, mit insgesamt vier internationalen Awards ausgezeichnet.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Bei den Global Digital Signage Awards wurde die Installation als „Best Digital Installation in Public Spaces“ gekürt. Bei den Muse Creative Awards gab es den „Award for Experimental and Immersive – Retail“. Für das gesamte Mall-Konzept gab es  den „Award for Best Shopping Mall“ der New York Digital Signage Week; und schlussendlich kommt die Auszeichnung „Best Multimedia Experience and Creative Design“ beim Global Creative Technology Design Award (Shanghai) hinzu.

Immersives Artwork auf dem Max-Center-Screen (Foto: Necsum Trison/Sonae Sierra)
Immersives Artwork auf dem Max-Center-Screen (Foto: Necsum Trison/Sonae Sierra)

Der Screen, der in der zentralen Plaza installiert wurde, ist insgesamt 17 Meter hoch und 9,5 Meter breit mit insgesamt mehr als 25 Millionen Pixeln. Auf ihm ist speziell zugeschnittenes, digitales Artwork zu sehen – unter anderem ein herabrauschender Gold-Wasserfall oder eine 17 Meter hohe, digitale Kopie der David-Skulptur von Michelangelo, die mit den Besuchern interagiert.

Show mit Tanzrobotern auf dem Mega-Screen (Foto: Necsum Trison/Sonae Sierra)
Show mit Tanzrobotern auf dem Mega-Screen (Foto: Necsum Trison/Sonae Sierra)

Letzteres ist durch Sensoren möglich, die in der Central Plaza verteilt sind. Dies macht auch interaktive Spiele für alle Altersgruppen möglich. Teilnehmende können beispielsweise Fotos mit Freunden teilen oder die eigene Kraft mit einem digitalen Hau-den-Lukas testen. Darüber hinaus bietet die digitale Leinwand exklusive Shows, bei denen unter anderem Roboter und digitale Tänzer auftreten.

Digital Signage Awards 2021: Die Gewinner im Überblick

Veröffentlicht in News