Buchtipp

Digital Signage für den Endkunden

Wien | Umfassende Bücher über Digital Signage sind selten, auf deutsch bisher kaum verfügbar. Mit „Digital Signage - Digitale Werbung war gestern“ bringt Christian-Thomas Retinger die Technologie praxisnah Markeninhabern und Endkunden näher.
"Digital Signage - Digitale Werbung war gestern" von Christian-Thomas Retinger (Foto: Cover/Christian-Thomas Retinger)
„Digital Signage – Digitale Werbung war gestern“ von Christian-Thomas Retinger (Foto: Cover/Christian-Thomas Retinger)

„Einen Flachbildfernseher an die Wand zu schrauben und eine Powerpoint-Präsentation ablaufen zu lassen, ist nicht nur Sinnfreiheit, es ist auch unnötig ausgegebenes Geld.“ Mit diesem maximalen Negativbeispiel wirbt Christian-Thomas Retinger für sein neues Buch auf dem Klappentext. „Digital Signage – Digitale Werbung war gestern“ will der Kapsch-Manager die Mehrwerte für jede Unternehmensgröße und Einsatzzweck aufzeigen.

Das erste deutschsprachige Digital Signage-Handbuch soll die vielfältigen Möglichkeiten des Mediums offenlegen. Denn nicht jeder kenne sie, wie Christian Retinger im Gespräch mit invidis in Wien erläutert: „Viele Leute sind der Meinung, dass Digital Signage nur ein digitales Plakat ist. Die Technologie kann aber so viel mehr.“

Von der Pike auf dabei

Christian Retinger ist seit 2014 als Senior Business Consultant in leitender Position bei Kapsch tätig, dem führenden ITK-Systemhaus in Österreich – und auch der größte Digital Signage-Anbieter in der Alpenrepublik. Vor der Zeit bei Kapsch war der Autor acht Jahre lang als Senior Director Markteting bei Samsung für Österreich und die Schweiz zuständig. Er kennt also Digital Signage von der Pike auf.

Im Buch erläutert Christian Retinger die Herausforderungen von Digital Signage über die vier Kernthemen Strategie, Touchpoints entlang der Customer Journey, Content und Technologie. Er stellt die technischen Komponenten von Digital Signage vor und erläutert, wie Displays im öffentlichen Raum die Rolle eines wertvollen Tools im Marketingmix übernehmen können. Neben Technologie informiert „Digital Signage – Digitale Werbung war gestern“ auch über Messbarkeit und Erfolgskontrolle von Digital Signage-Projekten. Wichtig ist dem Autor – der auch sehr aktiv auf Linkedin postet –, dass Digital Signage-Projekte vollwertige Digitalisierungsprojekte sind, mit tiefer Verknüpfung ans Backend und in Unternehmensprozesse. Nur „Hang and Bang“ reicht nicht.

Das Buch ist ideal für Endkunden und Markeninhaber, die Digital Signage-Projekte realisieren wollen und hierfür einen Leitfaden benötigen. Doch auch Digital Signage-Versierte sollten einen Blick hineinwerfen – um die Painpoints ihrer Kunden zu verstehen und diese besser beraten zu können.

Fakten zum Buch:

Titel: Digital Signage – Digitale Werbung war gestern

Autor: Christian-Thomas Retinger

Verlag: E-publ.

Preis: 29,90 Euro

Umfang: 156 Seiten

ISBN (Softcover): 9783754150375

ISBN (Hardcover):  9783754142943